Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.03
 
BW 2.03 Unterschefflenz – Billigheim
Nur 3 km der Bahntrasse im Schefflenztal sind befahrbar: landschaftlich schön, leichte Abstriche bei Oberflächenqualität und Anbindung an die S-Bahn-Station in Oberschefflenz.
Streckenlänge (einfach): ca. 19 km (davon ca. 3,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Gesamtstrecke vom Bf Oberschefflenz über den Schefflenztal-Radweg bis zur Mündung in die Jagst westl. Neudenau; der Bahntrassenabschnitt liegt zwischen Unterschefflenz und Billigheim.
Höhenprofil: langgez. l. Gef. von Oberschefflenz (290 m ü. NN) zur Jagst (160 m)
Oberfläche:

gesplitteter, leicht unebener Asphalt; Anbindung auch wg.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg, Anbindung über Wirtschaftswege und wenig befahrene Straßen
Eisenbahnstrecke: SEG / Oberschefflenz – Billigheim; 8 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 12. Juni 1908
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. Juni 1965
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 6620*
Route: (Oberschefflenz –) Unterschefflenz – Katzental – Billigheim (auf dem Schefflenztal-Radweg weiter über Allfeld zur Jagst)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Schefflenztalbahn
15.05.2012

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.41678, 9.27937
[N49° 25' 0.41" E9° 16' 45.73"]
49.27611, 9.22673
[N49° 16' 34.00" E9° 13' 36.23"]
19,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.38344, 9.27084
[N49° 23' 0.38" E9° 16' 15.02"]
49.35774, 9.26189
[N49° 21' 27.86" E9° 15' 42.80"]
3,1 km


Befahrung: Mai 2012

Fahrtrichtung Süd

SCHEFFLENZ (Neckar-Odenwald-Kreis)
0,0 Bf OBERSCHEFFLENZ: an der Straße rechts in den Ort: Bahnhofstraße (Gef.)
  0,0 Tunnelweg: beschilderte Radroute nach Mosbach
0,2 die Hauptstraße / B 292 queren: Ringelgasse, den Bach überqueren und rechts folgen, dann schräg rechts: Schöndelweg
1,1 an der Brücke rechts und vor der L 526 links: R/F
1,9 in MITTELSCHEFFLENZ am Ende links (k. Gef. und Drängelgitter): Mittelstraße mit Rechtskurve
2,1 rechts: Zeilweg; vor der Feuerwehr rechts folgen;
2,5 am Ortsende schräg links (Z. 260); einen Seitenbach überqueren, später entlang der L 526
3,5 in UNTERSCHEFFLENZ den Bach überqueren und rechts: Mühlweg
3,7 am Ende wenig rechts versetzt: Karchgässlein, diesem aus dem Ort folgen (kurz wg.)
4,6 R/F auf der ehem. Bahntrasse (Pfostensperre, teilw. holprig)
BILLIGHEIM (Neckar-Odenwald-Kreis)
  am Damm des Hochwasserrückhaltebeckens geradeaus folgen: l. Gef.; später Pfostensperre
5,9 in KATZENTAL die Lessingstraße / K 3949 wenig links versetzt queren: Wolfgang-Borchert-Weg am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr vorbei; später Pfostensperre und Tischgruppe: R/F mit langgez. l. Gef.; im Wald weitere Tischgruppe
7,7 am Ende des Bahntrassen-R/F (Pfostensperre) mit l. Gef. vom Damm und die L 586 queren (Z. 260); k. St.; hinter einer Pfostensperre schräg rechts (k. Gef.); in BILLIGHEIM Mühlbachstraße; dieser am Beginn der Möckmühler Straße schräg rechts folgen
9,0 in der Rechtskurve der Straße geradeaus: Mühlenweg (verläuft rechts versetzt); später Linkskurve und st. St.
9,5 rechts zurück (Pfostensperre) aus dem Ort (l. Gef.); am Waldrand Z. 260; an einer Tischgruppe vorbei; später Pfostensperre und k. Gef.; weitere Tischgruppe
12,0 k. Gef., dann schräg links nach ALLFELD: Bachstraße; dieser schräg rechts folgen und Linkskurve, dann nochmals schräg rechts: Torstraße
12,3 rechts über die Brücke Neudenauer Straße / L 526
12,5 links: Bernbrunner Straße, dann schräg links: Höchstberger Straße; hinter dem Ort geradeaus (mittlerer Weg, l. St.); dem Weg weiter geradeaus folgen (l. Gef., später stärker
13,5 ab einer Brücke wg. / steinig; an einer Einmündung schräg links (l. St. und Gef.)
14,3 auf Asphalt mit k. St. wenig rechts versetzt: wg. (l. hügelig mit einigen steileren Passagen; auf ca. 1 km zu NEUDENAU, Landkreis Heilbronn), später schräg links: l. Gef.
16,5 an einem Grillplatz mit Unterstand und Tischgruppe einen Weg queren, dann schräg links (langgez. l. Gef.)
GUNDELSHEIM (Landkreis Heilbronn)
18,1 an der Kläranlage schräg links folgen (nicht freigeg. Z. 250; l. Gef.; ab einem Hof (Pfostensperre) asph.
19,0 westlich der Mündung der Schefflenz in die Jagst die L 1096 rechts versetzt queren: Anschluss an den Kocher-Jagst-Radweg


Fahrtrichtung Nord

GUNDELSHEIM (Landkreis Heilbronn)
0,0 westlich der Mündung der Schefflenz in die Jagst die L 1096 rechts versetzt queren (Abzweig vom Kocher-Jagst-Radweg): nicht freigeg. Z. 250, l. St., dem Weg schräg rechts folgen; ab den Hof (Bachmühle, Klapp-Pfostensperre) wg., l. St.
0,9 an der Kläranlage schräg rechts folgen (meist l. St.)
2,4 im Wald schräg rechts folgen, an einem Grillplatz mit Unterstand und Tischgruppe einen Weg queren (l. St.; auf ca. 1 km zu NEUDENAU, Landkreis Heilbronn), dann schräg rechts; teilw. St./Gef., später an einer Einmündung geradeaus folgen (langgez. flache Kuppe)
BILLIGHEIM (Neckar-Odenwald-Kreis)
4,7 auf Asphalt mit k. Gef. wenig rechts versetzt: k. St., wg.; am Waldrand schräg rechts: l. hügelig
5,5 an der Brücke geradeaus: asph., St.; an einem Fußballplatz geradeaus und weiter geradeaus und schräg links nach ALLFELD: Höchstberger Straße
6,5 schräg rechts: Bernbrunner Straße, am Ende rechts über die Brücke Neudenauer Straße / L 526
6,7 links zurück: Torstraße, dann schräg links: Bachstraße mit Rechtskurve und an der zweiten Einmündung Torstraße schräg links folgen
7,0 außerorts hinter der Tischgruppe schräg rechts (Z. 260): k. St., dann meist s. l. St.; im Wald an einer Tischgruppe nochmals k. St. / Pfostensperre und geradeaus folgen; weitere Tischgruppe und mit l. St. nach BILLIGHEIM
9,5 links zurück (Pfostensperre, "Radfahrer bitte absteigen"): st. Gef. und scharfe Rechtskurve; an einem Steg vorbei: Mühlenweg (verläuft rechts versetzt)
10,0 schräg rechts: Mühlbachstraße / L 527; dieser am Beginn der Möckmühler Straße schräg links folgen (Z. 260); auf einer Kuppe schräg links durch eine Pfostensperre
11,1 die L 586 queren und schräg links, dann mit l. St. auf den Bahntrassen-R/F (Pfostensperre; gesplitteter, leicht unebener Asphalt), langgez. l. St., eine Tischgruppe
13,0 bei KATZENTAL hinter einem flachen Einschnitt Pfostensperre und Tischgruppe: Wolfgang-Borchert-Weg am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr vorbei
13,1 die Lessingstraße / K 3949 wenig links versetzt queren: später R/F (Pfostensperre; l. St.); am Damm des Hochwasserrückhaltebeckens geradeaus folgen
SCHEFFLENZ (Neckar-Odenwald-Kreis)
14,4 nach der Überquerung eines kleinen Seitenbaches Ende des R/F (Pfostensperre) schräg links: parallel zum ehem. Bahndamm; in UNTERSCHEFFLENZ Karchgässlein, diesem schräg links und am Zugang zur Brücke geradeaus folgen
15,3 am Ende wenig rechts versetzt: Mühlweg und kurz darauf links: den Bach überqueren; der Weg verläuft anfangs parallel zur L 526, biegt später von der Straße weg und überquert einen Seitenbach
16,5 schräg rechts nach MITTEL-SCHEFFLENZ: Zeilweg mit Linkskurve
16,9 links: Mittelstraße mit Linkskurve
17,1 vor der Straße rechts (k. St. und Drängelgitter): R/F parallel zur L 526
18,0 rechts versetzt über die Brücke nach OBER-SCHEFFLENZ: Schöndelweg, im Ort schräg links: Ringelgasse; links folgen und den Bach überqueren
18,8 die Hauptstraße / B 292 queren: Bahnhofstraße (St.) zum Bahnhof (19,0)



Vom Bahnhof Oberschefflenz bis zum ...

... Beginn des Bahntrassenwegs südlich Unterschefflenz kann man den
Verlauf der früheren Bahnstrecke nur noch punktuell nachvollziehen.

Leicht geschwungen dem Schefflenztal folgend ...

... erreicht der Weg südlich eines Hochwasserrückhaltebeckens ...

... Katzenthal mit einem Feuerwehrgerätehaus auf dem früheren Bahnhofsgelände.

Nach kurzer Waldpassage ...

... endet der Weg wenig nördlich der Straße Billigheim – Waldmühlbach.

 


Bahntrassenradeln BW 2.03
4120 n. Königshofen
0,0 Oberschefflenz
4120 v. Mosbach-Neckarelz
1,9 Mittelschefflenz
3,8 Unterschefflenz
6,0 Katzental (Baden)
8,6 Billigheim (Baden)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_03.htm