Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Brandenburg > BB04
 
BB04 Großwoltersdorf – Neuglobsow (Stechlinseebahn)
Den meisten Radlern, die den Bahntrassenweg zwischen Menz und Neuglobsow als Teil der Tour Brandenburg fahren, dürfte entgehen, dass ein weiterer und sogar interessanter Abschnitt der Strecke zum Radweg ausgebaut wurde. Die weiter südwestlich gelegene Strecke zwischen Lindow und Schulzendorf hat dagegen nur Feldwegecharakter und ist nicht Teil des Radverkehrsnetzes.
Streckenlänge (einfach): ca. 21,7 km (davon ca. 12,4 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 10,8 km geplant
zw. Schulzendorf und Lindow ca. 5,5 km als Feldweg
Höhenprofil: min. Gef. vom ehem. Bf Neuglobsow (90 m ü. NN) nach Menz (65 m), min. Kuppe bis Höhe Zarnikow und insg. min. Gef. nach Lindow (50 m
Oberfläche:

zw. Neuglobsow und Menz sowie vor Großwoltersdorf asph. R/F,; zwischen Schulzendorf und Lindow wg. Wirtschaftsweg

Status / Beschilderung: R/F und Wirtschaftswege; Ende Juni 2014 wurde die erste von fünf Infotafeln aufgestellt, die an den alten Bahnhöfen an die einstige Bahnstrecke erinnern
Eisenbahnstrecke: Kleinbahn Gransee-Neuglobsow / Gransee – Schulzendorf – Neuglobsow; 23 km (1435 mm)
Es gab auch eine Strecke Lindow – Schulzendorf, die teilw. als Wirtschaftsweg befahrbar sein könnte.
Eröffnung der Bahnstrecke: 8. August 1930 (Gransee – Schulzendorf – Neuglobsow und Lindow – Schulzendorf);
1952 Wiederaufbau Gransee – Schulzendorf – Großwoltersdorf
Stilllegung der Bahnstrecke: 1945 Abbau beider Strecken (Reparation); 1. Juni 1969 (Pv Gransee – Großwoltersdorf), 1996 (Gv Wolfsruh – Großwoltersdorf, 2004 (Gv Gransee – Wolfsruh), 2006 Abbau der Gleise
Eröffnung des Radwegs:
  • Anfang der 1990er Jahre (Menz – Neuglobsow)
Radwegebau:

Vom 17. August 2015 bis Oktober 2015 wurde der Radweg an der L 15 zwischen Menz und Neuglobsow erneuert und auf 2,5 m verbreitert. Direkt nördlich von Menz wurde dabei ein weiteres Stück der Trasse ausgebaut, das zuvor aufgrund ungeklärter Eigentumsverhältnisse ausgespart worden war. Offiziell eröffnet wurde das Stück am 20. Mai 2016.

Planungen:

Zwischen Gransee und Großwoltersdorf soll die ehemalige Bahntrasse voraussichtlich 2016-17 zu einem Radweg ausgebaut werden. Die Kosten werden auf 1,6 Mio.€ geschätzt. Die Arbeiten sind zurzeit auf mehreren Abschnitten im Gange. [April 2016]

Messtischblätter: 2844*, 2944*
Route: (Wolfsruh – Großwoltersdorf –) Menz – Neuglobsow
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Kleinbahn Gransee–Neuglobsow
03.10.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.14313, 13.06126
[N53° 8' 35.27" E13° 3' 40.54"]
52.99325, 12.99611
[N52° 59' 35.70" E12° 59' 46.00"]
21,7 km
2 53.01039, 13.17062
[N53° 0' 37.40" E13° 10' 14.23"]
53.05692, 13.07386
[N53° 3' 24.91" E13° 4' 25.90"]
10,8 km geplant

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.14233, 13.06125
[N53° 8' 32.39" E13° 3' 40.50"]
53.13983, 13.06143
[N53° 8' 23.39" E13° 3' 41.15"]
0,3 km
2 (1) 53.13797, 13.06181
[N53° 8' 16.69" E13° 3' 42.52"]
53.11492, 13.05654
[N53° 6' 53.71" E13° 3' 23.54"]
2,6 km
3 (1) 53.10885, 13.05718
[N53° 6' 31.86" E13° 3' 25.85"]
53.10411, 13.05498
[N53° 6' 14.80" E13° 3' 17.93"]
0,5 km
4 (1) 53.08528, 13.06926
[N53° 5' 7.01" E13° 4' 9.34"]
53.07249, 13.08757
[N53° 4' 20.96" E13° 5' 15.25"]
2,0 km
5 (1) 53.06984, 13.08526
[N53° 4' 11.42" E13° 5' 6.94"]
53.06215, 13.07850
[N53° 3' 43.74" E13° 4' 42.60"]
1,0 km
6 (1) 53.02728, 13.05032
[N53° 1' 38.21" E13° 3' 1.15"]
52.99326, 12.99611
[N52° 59' 35.74" E12° 59' 46.00"]
5,3 km
7 (1)

0,7 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BB04
21.10.2006: "B-96-„Abfall“ auf Bahndamm" (Märkische Allgemeine, Neues Granseer Tageblatt)
02.07.2010: "Geschichte: In der Holzklasse an den Stechlin" (Märkische Allgemeine, Oberhavel)
20.07.2011: "Über Umwege nach Großwoltersdorf" (Märkische Allgemeine, Neues Granseer Tageblatt)
11.10.2012: "Einmal auftanken, bitte!" (Märkische Allgemeine)
25.06.2014: "Infotafeln erinnern an die einstige Bahnstrecke von Gransee nach Neuglobsow" (Märkische Allgemeine, Oberhavel)
24.04.2015: "Radweg zwischen Menz und Neuglosow wird ausgebaut" (Märkische Oderzeitung, Gransee)
29.04.2015: "Radeln, wo einst die Stechlinseebahn fuhr" (Gransee-Zeitung)
09.06.2015: "Alte Bahntrasse allein für Radwegebau angekauft" (Märkische Oderzeitung, Gransee)
17.08.2015: "Huckelpiste wird wieder schick" (Märkische Oderzeitung, Oberhavel)
17.08.2015: "Neuer Radweg entsteht bis November" (Märkische Oderzeitung, Gransee)
09.04.2016: "Baulücke für die Eidechsen" (Märkische Oderzeitung, Gransee)
20.05.2016: "Täve Schur mit dabei: Radweg zwischen Menz und Neuglobsow eröffnet" (Märkische Allgemeine, Oberhavel)

Befahrung: Mai 2011: aktualisiiert: November 2015

Fahrtrichtung Süd

STECHLIN (Landkreis Oberhavel)
0,0 Kreuzung Forststeig / Menzer Straße bei NEUGLOBSOW: Beginn des asph. Bahntrassen-R/F
  N: Großmenow 13; Neuglobsow 1,5; Radfernweg Berlin-Kopenhagen
  O: Fürstenberg 13; Altglobsow 5; Radfernweg Berlin-Kopenhagen; Tour Brandenburg
0,4 vor einem Haus rechts versetzt an die L 15 und dahinter wieder links versetzt: erkennbar auf dem Damm
2,0 eine einmündende Straße (nach Neuroofen) queren und bei 3,2 weiter geradeaus folgen
3,9 eine einmündende Straße queren: asph. Straße auf der ehem. Bahntrasse (s. l. Gef.; einen Graben überqueren)
4,4 rechts nach MENZ (l. St.)
4,6 links: Lindenstraße / L 15
4,8 an der Einmündung Friedensplatz geradeaus folgen
  4,8 rechts: Rheinsberg 10
5,0 am Ende links: L 222; außerorts die ehem. Bahntrasse queren, dann linker straßenbegleitender R/F (l. hügelig)
GROSSWOLTERSDORF (Landkreis Oberhavel)
7,4 an der Kreuzung rechts
  7,4 links: Dannewalde 10; Zernikow 1,5
7,6 links (Halbsperre): asph. Bahntrassen-R/F; ein Einschnitt, später an zwei Feldzufahrten Halbsperren; weiterer Einschnitt
  7,6 geradeaus: Lindow 16; Dollgow 3,5
9,6 am Ende des R/F (Drängelgitter) links nach WOLTERSDORF und am Ende rechts
9,8 an der Einmündung Siedlungsweg geradeaus: Wolfsruher Weg aus dem Ort
  9,8 links: Gransee 13,5; Neulögow 3,5
10,1 links: asph. Bahntrasse (Fahrweg); ab 11,0 neben der Trasse: Großwoltersdorfer Weg
11,4 am ehem. BÜ links nach Wolfsruh, dort schräg links: Dorfstraße
11,9 rechts: Schulzendorfer Weg (teilw. l. hügelig; zwei ehem. Bahnstrecken queren)
  11,9 geradeaus: Gransee 14; Neulögow 3,5
SONNENBERG (Landkreis Oberhavel)
  in SCHULZENDORF: Wolfsruher Weg; diesem schräg links folgen
15,2 rechts: Alte Schulstraße, dann links: Rönnebecker Weg (Kopfsteinpflaster); nach Querung der Rheinsberger Straße / L 223 asph. (s. l. hügelig)
16,5 rechts: unbefestigter Feldweg auf der ehem. Bahntrasse, die später deutlicher als solche erkennbar ist
18,3 an der Einmündung Lindenweg geradeaus folgen
19,1 hinter dem ehem. Bf Rönnebeck einen Weg wenig rechts versetzt queren: Gras / zwei, später eine Fahrspur; nur sehr bedingt radtauglich
LINDOW (MARK) (Landkreis Ostprignitz-Ruppin)
21,7 an einem befestigten Weg endet des sinnvollerweise befahrbare Teil der Trasse, die noch ein Stück stärker ausgefahren, ab dem folgenden Querweg zwei Fahrspuren aufweist und ab 22,6 zugewachsen ist (geht in Einschnitt mit Brücke der L 19 über)
  21,78 links: nach Lindow (Banzendorfer Weg)



Etwa einen Kilometer vom Bahnhof Gransee entfernt ...

... beginnt der neue Bahntrassenweg nach Schulzendorf.

Vom Kreisverkehr der B 96 fährt man an der Stadtmauer entlang (Blick zurück) ...

... zum ehemaligen Bahnübergang Seeweg.

Markenzeichen dieses neuen Abschnitts sind die Schwellenstapel an vielen der Querwege.

Die Bahn verlief in kurzer Entfernung nördlich des historischen Stadtkerns entlang; ...

... dieser Bereich zum Geronsee ist weitgehend frei von Bebauung geblieben.

Wenig außerhalb steht die erste von fünf Infotafeln ...

... zur Geschichte der Bahn.

Einige der Kilometersteine sind erhalten geblieben.

Hinter der Kreuzung mit der Straße nach Menz ...

... ist die Trasse auf 200 m gleichzeitig Zufahrt zu einem Haus.

Erste größere Zwischenstation ist Schönermark, ...

... wo der Radweg wenig verschwenkt.

Die Trasse nimmt mit Dammabschnitten ...

... und flachen Einschnitten ...

... einen sehr attraktiven Verlauf ...

... abseits der Straßen.

Es gibt nur wenige Querwege und -straßen wie hier die von Sonnenberg nach Rauschendorf.

Erst kurz vor Schulzendorf ...

... nähert sich die L 223.

Gedenkstein an die Schlacht bei Gransee (1316).

Vor dem Bahnhof Schulzendorf schwenkt die Trasse nach Norden.

Am Bahnhof verzweigte sich die Strecke; ...

... der ausgebaute Radweg endet hier allerdings.

Blick von der Verlängerung der Straße des Friedens auf den ehem. Bahnhof.

Die Straße nach Wolfsruh kreuzt zunächst den abgebauten
Gleisanschluss eines aufgegebenen Munitionsdepots ...

... und wenig später die Trasse der Stechlinseebahn.

Ab der Höhe von Wolfsruh ...

... verläuft eine Straße auf dem Bahndamm.

Vor Wolfsruh ...

... verlässt diese wieder den Trassenverlauf.

Am nordwestlichen Ortsrand beginnt der nächste Bahntrassenweg, ...

... der mit einer Linkskurve auf die Straße nach Menz einschwenkt, ...

... dann aber etwas weiter südlich bleibt ...

... und durch einen Einschnitt führt.

An der Straße nach Dollgow geht es rechts und ...

... auf den teilweise holprigen straßenbegleitenden Radweg nach Menz, ...

... der am ehemaligen Bahnhof endet.

Über Ortsstraßen geht es zum als Straße ausgebauten Dam über den Polzowkanal ...

... in den Wald.

Ab der Zufahrt zur Theodor-Fontane-Schule ...

... verläuft der Weg straßenbegleitend zur L 15.

Dieser Abschnitt wurde grundlegend saniert und um das kurze Stück
bis zu diesem ersten Querweg ergänzt.

Hinter einem Damm ...

... folgen der Abzweig Neuroofen ...

... und eine weitere Dammpassage.

Hinter einer leichten Linkskurve ...

... endet der Bahntrassenweg ...

... am ehemaligen Endbahnhof Neuglobsow.

Abschnitt Schulzendorf – Lindow

Ab dem Rönnebecker Weg südlich von Schulzendorf ...

... ist der Zweig nach Lindow als Feldweg ...

... und später zuwachsender Trampelpfad begehbar.

Falls man soweit gekommen ist (Blick zurück) nimmt man am besten den Banzendorfer Weg nach Lindow;
die Trasse ist zwar noch ein Stück als Weg erhalten, der dann aber an einem Feld endet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bb04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bb04.htm