Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Thüringen > TH37
 
TH37 Bahnhistorischer Erlebnisradweg: Gera – Meuselwitz
Bereits vor der angedachten Aufwertung zu einem "Bahnhistorischen Erlebnisradweg" lassen sich längere Trassenabschnitte der ehemaligen Meterspur-Bahn erkunden, auch wenn das angesichts der aktuellen Oberflächenbeschaffenheit nicht unbedingt per Rad zu empfehlen ist.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,1 km (davon ca. 6,8 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 13 km geplant
Oberfläche:

überwiegend unbefestigt

Status / Beschilderung: RVK: II-34
Eisenbahnstrecke: 6986 / Gera-Pforten – Wuitz-Mumsdorf; 31 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 12. November 1901
Stilllegung der Bahnstrecke: 3. Mai 1969 (Gera-Pforten – Wittgendorf, nach Unwetterschäden), 1. Januar 1970 (Reststrecke)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 5138
Route: (Ausbau in Diskussion: Gera – Meuselwitz)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Gera-Pforten–Wuitz-Mumsdorf
20.01.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.87152, 12.07564
[N50° 52' 17.47" E12° 4' 32.30"]
50.93047, 12.15379
[N50° 55' 49.69" E12° 9' 13.64"]
13,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.86847, 12.07951
[N50° 52' 6.49" E12° 4' 46.24"]
50.86397, 12.08298
[N50° 51' 50.29" E12° 4' 58.73"]
0,6 km
2 (1) 50.86367, 12.09487
[N50° 51' 49.21" E12° 5' 41.53"]
50.86678, 12.10444
[N50° 52' 0.41" E12° 6' 15.98"]
0,9 km
3 (1) 50.86828, 12.10659
[N50° 52' 5.81" E12° 6' 23.72"]
50.87622, 12.11291
[N50° 52' 34.39" E12° 6' 46.48"]
1,3 km
4 (1) 50.88402, 12.12520
[N50° 53' 2.47" E12° 7' 30.72"]
50.88763, 12.12699
[N50° 53' 15.47" E12° 7' 37.16"]
0,4 km
5 (1) 50.88814, 12.12727
[N50° 53' 17.30" E12° 7' 38.17"]
50.89278, 12.13378
[N50° 53' 34.01" E12° 8' 1.61"]
0,7 km
6 (1) 50.90272, 12.13852
[N50° 54' 9.79" E12° 8' 18.67"]
50.91557, 12.14945
[N50° 54' 56.05" E12° 8' 58.02"]
1,8 km
7 (1) 50.91633, 12.14999
[N50° 54' 58.79" E12° 8' 59.96"]
50.92408, 12.15644
[N50° 55' 26.69" E12° 9' 23.18"]
1,1 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg TH37
06.09.2016: "In Pölzig Erinnerung an legendäre Kleinbahn" (Ostthüringer Zeitung, Gera)

Befahrung: Oktober 2014

Fahrtrichtung Nord

GERA (kreisfreie Stadt)
0,0 von der Heinrichstraße abzweigender freigeg. F parallel zur Bahn westlich des Bahnhofs GERA Süd; kurz wg.
  NO: Gera-Zentrum 1
  W: Eisenberg 22; Bad Köstritz 8,7; D 4; Thüringer Städtekette; zum Elster-Radweg
0,2 die Straße Am Fuhrpark queren: asph. R/F; am Südausgang des Bahnhofs vorbei
0,4 schräg links mit k. St. auf das zu einer Parkanlage umgestaltete ehem. Bahngelände; Restgleise und Kilometersteine; geradeaus folgen
1,1 die Bahn links unterqueren, dann abweichend zur Radbeschilderung schräg links an einer Straßenbahnhaltestelle vorbei
  1,1 schräg rechts: Greiz 34; Wünschendorf 8,2
  1,2 nach Unterquerung der Bahn rechts: Ronneburg 8,1; Gera-Collis 3,0; D 4; Thüringer Städtekette
1,3 rechts, dann links: Meuselwitzer Straße (l. St.); an zwei Kreuzungen geradeaus folgen
1,8 rechts versetzt in ein Neubaugebiet: Am Pfortener Bahnhof; geht in einen schmalen asph. Weg auf der ehem. Bahntrasse über; ab einem Steg wg.; Vorsicht: zwei Hangrutsche; eine Hauszufahrt queren
2,6 schräg links auf den Damm (steinig, l. St.); später neben und an Häusern links versetzt wieder auf der Trasse
3,3 an einer Einmündung geradeaus: holpriger, durchwurzelter Pfad auf der Trasse; zum Teil liegen noch die Holzschwellen; später Damm; in einem Einschnitt steinig
4,4 auf der Kuppe geradeaus: asph.
4,5 links: Naulitzer Straße (Gef., später Kopfsteinpflaster); an der Kreuzung Leumnitzer/Wuitzer Straße (Gef.) und noch zwei weitere Male schräg rechts und hinter der Kirchen rechts folgen
5,1 rechts: Ronneburger Straße (l. St.); an der Kreuzung geradeaus: Zu den Mauerstücken
5,2 an der Ampel rechts: Straße des Bergmanns / B 7 (R, l. St.)
5,6 an der nächsten Kreuzung den Stadtring Ost links versetzt queren: B 7 (linker Zweirichtungs-R/F (l. St.); an einer Einmündung vorbei
6,3 links: unbefestigter, holpriger Weg auf der ehem. Bahntrasse
7,0 hinter einem umzäunten Gelände schräg rechts: Grasweg mit Dämmen und flachem Einschnitt
7,7 vor dem ehem. Haltepunkt TREBNITZ links: L 2328 (l. Gef.); an einem Rastplatz vorbei, dann l. St.
  7,7 Es existiert zwar eine Brücke unter der Autobahn; die Trasse ist aber anschließend im Acker verschwunden.
8,2 hinter der Kirche schräg rechts (nicht freigeg. Z. 250), dann rechts aus dem Ort; die BAB 4 überqueren; langgez. Gef.
SCHWAARA (Landkreis Greiz)
9,3 vor SCHWAARA links (freigeg. Z. 250): asph. Straße auf der ehem. Bahntrasse
9,5 in der Linkskurve der Straße an einer überdachten Tischgruppe mit l. Gef. geradeaus: wg. F (in Gegenrichtung für Radfahrer freigegeben); später auf einem Damm; z. T. schmale ausgefahrene Fahrspur; am Hang an einer Schutzhütte vorbei; ab einer Schranke auch als Feldweg genutzt
BRAHMENAU (Landkreis Greiz)
10,9 einen Weg queren: schmale Fahrspur; über einen Damm; vor einem Privatgrundstück wenig rechts versetzt (Betonplattenweg)
11,2 einen Weg queren: freigeg. F (wg. / Gras); Dämme und Einschnitte
12,0 bei BRAHMENAU nach der Überquerung eines Baches an einer Bushaltestelle die L 1079 queren (Bordsteine nicht abgesenkt): wg. freigeg. F
12,3 an einem Haus rechts über die Brücke, dann links: Söllmnitzer Straße; den Bach überqueren und der Straße mit l. St. schräg rechts folgen
13,1 am Speicher Brahmenau geradeaus folgen
  (Bearbeitungsende; Trasse im anschießenden Verlauf im Gelände nur noch teilweise nachzuvollziehen)



Südlich des Bahnhofs Gera Süd ...

... wurde das Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs ...

... zu einem Park umgewidmet.

Etwas östlich der Normalspurstrecke beginnt am Neubaugebiet "Am Pfortener Bahnhof" ...

... ein Weg auf der Schmalspurtrasse nach Meuselwitz.

Hinter einem Damm geht es zum Teil neben der Trasse weiter, ...

... bis sich dieser Weg durch immer noch vorhandene Holzschwellen als frühere Bahn verrät.

Auch im Wald (Blick zurück) stößt man immer wieder auf Schwellen.

Der Weg ist eher als Spazier- als Radweg tauglich.

Vor Leumnitz ist ein kurzes Stück als Straße asphaltiert.

Der frühere Bahnhof ist Privatgelände und muss großräumig umfahren werden.

Erst außerhalb zweigt ein ziemlich holpriger Feldweg auf/parallel zur Trasse von der B 7 ab.

Bei Trebnitz ist die Trasse wieder eindeutig ...

... als gepflegter Grasweg auszumachen.

Vor dem ehemaligen Haltepunkt geht es links durch den Ort, ...

.. da bis Schwaara einige 100 m untergepflügt wurden.

Dieser Bahntrassenfußweg ist in der Gegenrichtung für Radfahrer freigegeben.

Er folgt zunächst einem Seitenbach ...

... und schwenkt als oft nur schmale Fahrspur ...

... ins Brahmetal ein (Blick zurück).

Bei Zschippach geht es auf dem nach einer Streckenverlegung entstandenen Damm ...

... weiter auf der südlichen Talseite ...

... bis Brahmenau, wo der Bach überquert wird.

Hinter der Querstraße ...

... ist nur noch ein kurzes Stück befahr- und begehbar, ...

... dann verliert sich die Spur der Trasse, da es am Speicher Brahmenau
zu größeren Erdbewegungen gekommen ist.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/th37.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/th37.htm