Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Sachsen-Anhalt > Nördliches Sachsen-Anhalt > ST 1.06
 
ST 1.06 Hafenbahn Tangermünde
Der Großteil der Tangermünder Hafenbahn wurde von der Arneburger Straße in der Nähe Zufahrt zur früheren Elbbrücke bis zum Stadthafen als Wegeverbindung und Promenade ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 1,7 km
Höhenprofil: nahezu eben (um 40 m ü. NN)
Oberfläche:

Verbundpflaster (Breite: 2, 5 m)

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung, keine Wegweisung
Eisenbahnstrecke: Hafenbahn Tangermünde / ? km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: April 1886
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 3437
Route: Tangermünde: ehem. Elbbrücke – Stadthafen
Nächster Bahnhof: Tangermünde
Parkplatz: Tangermünde: Arneburger Straße
15.11.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.55080, 11.97989
[N52° 33' 2.88" E11° 58' 47.60"]
52.53864, 11.97099
[N52° 32' 19.10" E11° 58' 15.56"]
1,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.55080, 11.97990
[N52° 33' 2.88" E11° 58' 47.64"]
52.53864, 11.97099
[N52° 32' 19.10" E11° 58' 15.56"]
1,7 km


Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Vom Bahnhof Tangermünde (Straßenseite) ...

... führte die Bahn früher weiter zum Hafen und in ein Industriegebiet.

Bahnsteiggleis in Richtung Stendal (Strecke 6894)

An der Arneburger Straße 26 beginnt der Radweg auf der ehemaligen Trasse der Hafenbahn.

Blick zurück auf den ehem. Bahnübergang Arneburger Straße.

Durch einen flachen Einschnitt geht es ...

... zum Elbhafen ...

... mit Blick auf die Stadtkirche Sankt Stephan.

Auf der Höhe des Krankenhauses verläuft später parallel eine Straße, ...

... die in die Stadt abbiegt, während der Bahntrassenweg hinter dem Abzweig
zur in den Anfangsjahren der Bahn verkehrenden Dampffähre...

... weiter geradeaus das frühere Hafengelände erreicht, ...

... das zu einer Uferpromenade umgestaltet wurde.

Erinnerung an die Umschlagarbeiten im ehemaligen Güterhafen.

Blick zurück vom Speicher, an dem die Gleise endeten, auf Tangermünde.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/st1_06.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/st1_06.htm