Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Schleswig-Holstein > südlich des Nord-Ostsee-Kanals > SH 2.11
 
SH 2.11 Mölln – Bf Hollenbek ("Hein Hollenbek")
Auf dem östlichen Drittel der fast durchgängig erhaltenen Bahntrasse ist das Rad nicht gerade das Fortbewegungsmittel der Wahl. Zwischen Mölln und Lehmrade gibt es einige schöne Passagen, einen durchgängig mit einer Wegweisung versehenen Weg vermisst man allerdings auch hier.
Streckenlänge (einfach): ca. 14,9 km (davon ca. 6 km auf der ehem. Bahntrasse)
weitere 2 km sind begehbar
Höhenprofil: leicht hügelig (20-50 m ü. NN)
Oberfläche:

meist wg. bzw. unbefestigt, östlich von Lehmrade auch asph. Straße

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg, freigeg. Z. 250, auf den östlichen Teilstücken ohne Status; nur abschnittsweise Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 1142 / Mölln – Hollenbek; 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. April 1899
Stilllegung der Bahnstrecke: 4. Oktober 1959 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
Besonderheiten: empfehlenswerter Abstecher zum Oldenburger Wall (slawische Ringburg)
Messtischblätter: 2330, 2430
Route: Mölln – Drüsensee/Lütauer See – Lehmrade (– Bf Hollenbek, dieser Abschnitt ist teilw. begehbar, aber nicht unbedingt per Rad zu befahren: Umfahrung auf Straßen und Wirtschaftswegen)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Mölln–Hollenbek
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.59486, 10.82288
[N53° 35' 41.50" E10° 49' 22.37"]
53.62386, 10.68351
[N53° 37' 25.90" E10° 41' 0.64"]
14,9 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.59764, 10.77709
[N53° 35' 51.50" E10° 46' 37.52"]
53.59627, 10.75582
[N53° 35' 46.57" E10° 45' 20.95"]
1,4 km
2 (1) 53.59652, 10.75319
[N53° 35' 47.47" E10° 45' 11.48"]
53.60012, 10.71688
[N53° 36' 0.43" E10° 43' 0.77"]
2,5 km
3 (1) 53.60078, 10.71380
[N53° 36' 2.81" E10° 42' 49.68"]
53.60375, 10.70170
[N53° 36' 13.50" E10° 42' 6.12"]
0,9 km
4 (1) 53.60495, 10.69220
[N53° 36' 17.82" E10° 41' 31.92"]
53.61239, 10.67896
[N53° 36' 44.60" E10° 40' 44.26"]
1,2 km


Befahrung: Mai 2007

Fahrtrichtung Ost

MÖLLN (Kreis Herzogtum Lauenburg)
0,0 vor dem Bf MÖLLN rechts: Grambecker Weg / K 68 (linker freigeg. F)
  0,0 links: Fredeburg 6,0; Ratzeburg 11; Radfernweg Hamburg – Rügen
0,5 an der Einmündung links: Grambecker Weg (R) und an der abkn. Vorfahrt (Beginn Berliner Straße) schräg rechts folgen
  0,5 geradeaus: Trittau 21; Lübeck 34; Lauenburg / Elbe 38; Radfernweg Hamburg – Rügen
1,4 hinter der Ampel links versetzt zum wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse, dem Weg folgen und am Stadtrand die Hansestraße queren (Steinsperre)
2,3 an einer Verzweigung schräg links; dem R/F weiter folgen (Steinsperren, später parallel zum Hein-Hollenbek-Weg; eine Straße links versetzt queren und hinter der Schule links versetzt folgen
2,9 die Straße Mölln – Steinfeld links versetzt queren (Trasse teilweise überbaut; l. St.); bei 3,1 rechts und an einer Brücke geradeaus folgen (l. Gef.); anschließend wieder auf der Trasse
3,8 im Wald einen Weg queren und über eine Holzbrücke (Damm im Bereich der ehem. Bahnbrücke zum Teil abgetragen)
LEHMRADE (Kreis Herzogtum Lauenburg)
4,1 mit l. Gef. vom Damm, an einem Parkplatz vorbei und links durch die Unterführung
4,3 rechts (asph.); ab der Zufahrt zum Campingplatz wg. Bahntrassenweg, der Weg verläuft anfangs etwas unterhalb der L 287 in einem flachen Einschnitt (freigeg. Z. 250)
  4,3 links: Mölln 3,7
5,6 den Alten Frachtweg queren (Schranken); im weiteren Verlauf mehrere Wege mit Schranken queren: s. l. Gef.)
6,8 vor dem ehem. Bf LEHMRADE rechts: Bahnhofstraße (wg.) und an der Straße links: Oldenburger Straße (linker R/F); l. Gef.
7,2 rechts: asph. Straße auf dem ehem. Bahndamm; einen Bach überqueren
  7,2 geradeaus: Althorst 5,6; Ratzeburg 14; zum Oldenburger Wall
GUDOW (Kreis Herzogtum Lauenburg)
8,5 der Straße rechts und bei 9,3 schräg rechts folgen: Am Burgwall
  8,5 die Bahntrasse ist im Wald begehbar, stellenweise aber stark zugewachsen
9,7 vor KEHRSEN links und der Straße mit einer Rechtskurve folgen
10,2 links: Kastanienallee; außerorts s. l. hügelig
  10,2 rechts: Gudow 4,2; Radfernweg Alte Salzstraße
STERLEY (Kreis Herzogtum Lauenburg)
12,2 dem Weg am abzweigenden Trampelpfad auf der ehem. Bahntrasse geradeaus, dann schräg rechts folgen
12,8 am Abzw. geradeaus und die Draisinenbahn queren
  12,8 links: Sterley 2,7; Radfernweg Alte Salzstraße
13,3 am Ende rechts: Auf dem Berge / 204 nach NEU STERLEY
  13,3 links: Seedorf 3,8
13,8 die Bahn queren und der Straße nach BAHNHOF HOLLENBEK folgen (ehem. Bahnhofsgelände heute „Jugendbahnhof“): Am Bahnhof / L 204 und l. hügelig nach HOLLENBEK: Dorfstraße / L 204 (14,9: Abzweig Seedorfer Straße / K 50)
  13,8 hinter dem BÜ rechts zurück: der wg. Wirtschaftsweg auf der ehem. Bahnstrecke nach Mölln endet nach 300 m (Sackgasse)


Fahrtrichtung West

HOLLENBEK (Kreis Herzogtum Lauenburg)
0,0 Abzweig Seedorfer Straße / K 50 von der Dorfstraße / L 204 am Nordrand von HOLLENBEK: l. hügelig nach BAHNHOF HOLLENBEK (ehem. Bahnhofsgelände heute „Jugendbahnhof“): Am Bahnhof / L 204
STERLEY (Kreis Herzogtum Lauenburg)
1,0 der Straße rechts über den BÜ nach NEU STERLEY folgen: Auf dem Berge / L 204
  1,0 schräg links: der wg. Wirtschaftsweg auf der ehem. Bahnstrecke nach Mölln endet nach 300 m (Sackgasse)
1,5 hinter den Häusern links, später die Draisinenbahn queren
  1,5 geradeaus: Seedorf 3,8
2,0 am Abzw. geradeaus und dem asph. Weg am Waldrand schräg links folgen
  2,0 rechts: Sterley 2,7; Radfernweg Alte Salzstraße
2,6 am abzweigenden Trampelpfad auf der ehem. Bahntrasse geradeaus folgen; s. l. hügelig
  2,6 rechts: die Bahntrasse ist im Wald begehbar, stellenweise aber stark zugewachsen
GUDOW (Kreis Herzogtum Lauenburg)
  in KEHRSEN Kastanienallee
4,6 rechts und der asph. Straße mit einer Linkskurve folgen
  4,6 geradeaus: Gudow 4,2; Radfernweg Alte Salzstraße
5,1 rechts: Am Burgwall; der Straße folgen (bei 5,5 schräg links)
6,3 ab der Linkskurve verläuft die Straße auf der ehem. Bahntrasse; einen Bach überqueren
LEHMRADE (Kreis Herzogtum Lauenburg)
7,6 vor dem ehem. Bf LEHMRADE links: Oldenburger Straße (rechter R/F); l. St.
  7,6 rechts: Althorst 5,6; Ratzeburg 14; zum Oldenburger Wall
7,8 rechts: Bahnhofstraße; wg., dann links zurück auf die ehem. Bahntrasse (freigeg. Z. 250); mehrere Wege mit Schranken queren; s. l .St.
9,2 den Alten Frachtweg queren (Schranken), der Weg verläuft später unterhalb der L 287 in einem flachen Einschnitt; an der Zufahrt zum Campingplatz vorbei (Damm etwas abgetragen): asph. R/F (l. Gef.)
  9,2 links: Gudow 6,5; rechts: Ratzeburg 14
10,5 links durch die Unterführung dann rechts folgen (l. St., an einem Parkplatz vorbei und zurück auf den Damm (l. Gef.); über eine Holzbrücke (Damm im Bereich der ehem. Bahnbrücke zum Teil abgetragen)
  10,5 geradeaus: Mölln 3,7
MÖLLN (Kreis Herzogtum Lauenburg)
11,0 im Wald einen Weg queren; l. St., vor einer Brücke über die Bahn schräg rechts folgen, und an der Brücke vorbei
11,7 in der Rechtskurve des Weges links: l. Gef.
11,9 die Straße Mölln – Steinfeld links versetzt queren und dem Weg vor einer Schule links versetzt folgen (wg., später Verbundpflaster); eine weitere Straße wenig links versetzt queren: wg. R/F parallel zum Hein-Hollenbek-Weg; z. T. Steinsperren
12,5 wenig links versetzt und am Stadtrand von MÖLLN die Hansestraße queren (Steinsperre); dem wg. R/F folgen
13,4 am Ende links versetzt zum Grambecker Weg / K 68 (rechter R/F); an der abkn. Vorfahrt (Berliner Straße) links folgen: rechter R, k. Gef.
14,3 an der Einmündung rechts: Grambecker Weg / K 68 (R/F)
  14,3 links: Trittau 21; Lübeck 34; Lauenburg / Elbe 38; Radfernweg Hamburg – Rügen
14,9 Bahnhof MÖLLN
  14,9 geradeaus: Fredeburg 6,0; Ratzeburg 11; Radfernweg Hamburg – Rügen



Der erste Abschnitt in Mölln ist nicht ausgeschildert ...

... und daher nur Eingeweihten bekannt.

Ein kurzes Stück der Trasse ist überbaut, sodass diese Brücke heute funktionslos bleibt.

An der Stelle der Bahnbrücke zwischen Lüttauer und Drüsensee findet sich diese "tiefergelegte" Holzbrücke.

Blick vom Bahndamm auf den Drüsensee.

Irgendwie konsequent: Drahtesel frei!

Im Gegensatz zur auf einem Kilometer parallel verlaufenden Landesstraße
wurden für die Bahn flache Einschnitte geschaffen.

Später wird der Alte Frachtweg, eine historische Handelsstraße, gequert.

Bank im Bereich des NSG Oldenburger See (Blick zurück).

Ab dem ehem. Bf Lehmrade (Blick zurück) befindet sich auf dem Damm eine Straße...

... dann geht es am Oldenburger Wall, einer slawischen Schutzburg, vorbei.

Nachdem die Straße von der Trasse wegbiegt ...

... beginnt ein für Radfahrer schwieriges Terrain.

Der Weg ist stellenweise stark zugewachsen, ...

... entschädigt aber durch schöne Waldpassagen.

Das letzte Stück vor dem ehem. Bf Hollenbek dient heute nur noch als Wirtschaftsweg:
Da 600 m spurlos im Acker verschwunden sind, ist es eine Sackgasse.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/sh2_11.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/sh2_11.htm