Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Schleswig-Holstein > südlich des Nord-Ostsee-Kanals > SH 2.04a
 
SH 2.04a Ahrensbök
Der kurze Bahntrassenweg bei Ahrensbök dient bestenfalls als Hundeauslaufstrecke und ist dank eines ultimativen Drängelgitters für Rad- oder Rollifahrer nicht geeignet.
Streckenlänge (einfach): ca. 1,5 km (davon ca. 1,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung, keine Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 1111 / Pönitz – Ahrensbök; 8 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. Mai 1886
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. Mai 1954 (Pv); 29. Mai 1988 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 1929
Route: Ahrensbök
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Pönitz–Ahrensbök
26.09.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 54.01338, 10.58180
[N54° 0' 48.17" E10° 34' 54.48"]
54.02437, 10.58910
[N54° 1' 27.73" E10° 35' 20.76"]
1,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 54.01339, 10.58180
[N54° 0' 48.20" E10° 34' 54.48"]
54.02312, 10.59198
[N54° 1' 23.23" E10° 35' 31.13"]
1,3 km


Befahrung: September 2013

Fahrtrichtung Ost

AHRENSBÖK (Kreis Ostholstein)
0,0 Beginn des wg. Bahntrassenwegs am Nørre-Alslev-Ring / K 62 am Ostrand von AHRENSBÖK gegenüber der Einmündung Pferdekoppel (kein direkter Weg zum ehem. Bahnhof im Ortszentrum); später schmale Fahrspur und Gras
0,8 auf der Höhe des Teiches eine Feldzufahrt queren (ultimative Drängelgitter)
1,3 auf Asphalt links: Flachsröste 2-8 zur B 432 (1,5)


Fahrtrichtung West

AHRENSBÖK (Kreis Ostholstein)
0,0 Abzw. Spechserholz von der B 432: Flachsröste 2-8
0,2 am ehem. BÜ rechts: schmale Fahrspur und Gras
0,7 auf der Höhe des Teiches eine Feldzufahrt queren (ultimative Drängelgitter)
1,5 Ende des Bahntrassenwegs am Nørre-Alslev-Ring / K 62 am Ostrand von AHRENSBÖK gegenüber der Einmündung Pferdekoppel (kein direkter Weg zum ehem. Bahnhof im Ortszentrum)



Vom ehemaligen Bahnhof Ahrensbök gibt es keine direkte Verbindung mehr ...

... zum am Ortsrand beginnenden Bahntrassenweg, ...

... der sich rasch zu einem schmalen Pfad verengt.

Beidseits des Weges befinden sich Weiden.

Blick zurück nach Ahrensbök

Per Rad nicht passierbar: Das ultimative Doppel-Drängelgitter (Blick zurück).

Der flache Damm nähert sich einem kleinen See ...

... und endet dann ...

... am nächsten Querweg mit überteertem Gleisrest.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/sh2_04a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/sh2_04a.htm