Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.02a
 
NI 3.02a Bückeburg – Bad Eilsen
Von der Trasse der Bad Eilsener Kleinbahn ist leider nur wenig befahrbar, dafür erinnern das Restaurant "Minchen" im alten Bückeburger Ostbahnhof, ein Gedenkstein in Ahnsen und ein versteckt liegender Tunnel an die Strecke.
Streckenlänge (einfach): ca. 6,1 km (davon ca. 1,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. St. von Bückeburg nach Bad Eilsen; ab Ahnsen mit mehreren Hubbeln
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: in Bückeburg kombinierter Fuß-/Radweg
Kunstbauten: Der Ahnsener Tunnel ist verschlossen, das Südportal liegt etwas versteckt neben dem Weg.
Eisenbahnstrecke: Bad Eilsener Kleinbahn / Bückeburg – Bad Eilsen; 6 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1918
Stilllegung der Bahnstrecke: 30. Juni 1966
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 3720*
Route: Bückeburg – Bad Eilsen
Nächster Bahnhof: Bückeburg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bad Eilsener Kleinbahn
04.08.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.26700, 9.04758
[N52° 16' 1.20" E9° 2' 51.29"]
52.23991, 9.10730
[N52° 14' 23.68" E9° 6' 26.28"]
6,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.25440, 9.09970
[N52° 15' 15.84" E9° 5' 58.92"]
52.25575, 9.09815
[N52° 15' 20.70" E9° 5' 53.34"]
0,2 km
2 (1) 52.26215, 9.07058
[N52° 15' 43.74" E9° 4' 14.09"]
52.26269, 9.06441
[N52° 15' 45.68" E9° 3' 51.88"]
0,4 km
3 (1) 52.26326, 9.06020
[N52° 15' 47.74" E9° 3' 36.72"]
52.26467, 9.05715
[N52° 15' 52.81" E9° 3' 25.74"]
0,2 km
4 (1) 52.26560, 9.05556
[N52° 15' 56.16" E9° 3' 20.02"]
52.26737, 9.04966
[N52° 16' 2.53" E9° 2' 58.78"]
0,5 km


Befahrung: Mai 2013

Fahrtrichtung Süd

BÜCKEBURG (Landkreis Schaumburg)
0,0 vom Bahnhof BÜCKEBURG zur Straße und dort links: Am Bahnhof
0,1 rechts versetzt durch eine Pfostensperre: wg. Bahntrassen-R/F; eine Querstraße mit Pfostensperren
0,6 am Ende durch ein Holz-Drängelgitter und rechts: Scheier Straße; am Kreisverkehr links: Hinüberstraße
0,7 rechts: Im Winkel; später wg. Bahntrassen-R/F an einem Spielplatz vorbei
1,0 vor dem ehem. Ostbahnhof (Restaurant) die Hannoversche Straße wenig links versetzt queren: Ahnser Straße; gegen Ortsende wg. Fahrspur auf der Trasse parallel zur Straße
1,8 ab der Straße Am Eichholz: Kurt-Rabe-Straße wieder neben der Trasse; verläuft später rechts versetzt
AHNSEN (Landkreis Schaumburg)
  in AHNSEN In der Flöte
3,5 rechts: Schulstraße, dann schräg links: Schlesierweg
3,9 an der Einmündung Gartenweg links, dann rechts durch eine kleine Parkanlage an der Stelle des ehemaligen Bahnhofs (Gedenkstein); eine Straße queren: Schotterweg auf dem Damm
4,1 links: Theodor-Heuss-Straße (R/F)
4,2 an der Kreuzung rechts: Neumühlener Straße / L 451 (rechter Zweirichtungs-R/F); l. St.
4,7 schräg links: l. Gef., über eine Holzbrücke (Pfostensperre)
  4,8 vor der Holzbrücke rechts (Treppe): zum Südportal des Ahsener Tunnels
BAD EILSEN (Landkreis Schaumburg)
5,2 links: Obernkirchener Straße, dann rechts: Friedrichstraße (Kuppe); an einem Bahnübergang geradeaus folgen bis zum ehem. Bf BAD EILSEN (6,1)


Fahrtrichtung Nord

BAD EILSEN (Landkreis Schaumburg)
0,0 an der Kreuzung Bahnhofstraße am ehem. Bf BAD EILSEN in nördlicher Richtung: Friedrichstraße (l. St.); am Bahnübergang geradeaus folgen, später Kuppe
0,8 links: Obernkirchener Straße
AHNSEN (Landkreis Schaumburg)
0,9 vor der Brücke rechts: nicht freigeg. Z. 250; später Holzbrücke und Pfostensperre; mit k. St. schräg links zur Straße
  1,3 hinter der Holzbrücke links (Treppe): zum Südportal des Ahsener Tunnels
1,4 schräg rechts: Neumühlener Straße / L 451 (linker Zweirichtungs-R/F); l. Gef.
1,8 am Abzweig Bückeburg links: Theodor-Heuss-Straße (R/F)
1,9 rechts: Schotterweg auf dem Damm; eine Straße queren (ein Drängelgitter) und durch eine kleine Parkanlage an der Stelle des ehemaligen Bahnhofs (Gedenkstein), dann links und an der Einmündung Gartenweg rechts: Schlesierweg
2,5 am Ende rechts: Schulstraße und am Ende links: In der Flöte aus dem Ort (nicht freigeg. Z. 250)
BÜCKEBURG (Landkreis Schaumburg)
  Kurt-Rabe-Straße
4,3 ab der Straße Am Eichholz: wg. Fahrspur auf der Trasse parallel zur Ahnser Straße; am Ortsrand auf die Straße
5,0 hinter dem ehem. Ostbahnhof (Restaurant) die Hannoversche Straße wenig links versetzt queren: wg. Bahntrassen-R/F an einem Spielplatz vorbei; später: Im Winkel
5,4 am Ende links: Hinüberstraße; am Kreisverkehr rechts: Scheier Straße
5,5 schräg links (Holz-Drängelgitter): wg. Bahntrassen-R/F; eine Querstraße mit Pfostensperren
6,0 am Ende (Pfostensperre) rechts versetzt: Am Bahnhof zum Bahnhof BÜCKEBURG (6,1)



Im Kurpark von Bad Eilsen kann ein kurzes Stück des Bahndamms ...

... mit einer Brücke begangen werden, endet aber beidseits an Treppen.

Das Südportal des Ahsener Tunnels liegt versteckt
und ist nur über einen Trampelpfad zu erreichen.

Schild einer Bushaltestelle an der Theodor-Heuss-Straße, ...

... in deren Nähe der erste Bahntrassenabschnitt beginnt.

Gedenkstein an der Stelle des früheren Bahnhofs.

Nach Bückeburg führt ein Wirtschaftsweg neben der Trasse.

Schmaler Trassenpfad jenseits der Straße Am Eichholz.

Restaurant "Minchen" in alten Ostbahnhof von Bückeburg.

Kurzer Bahntrassenweg ab der Hannoverschen Straße.

Rund um die Scheier Straße ist die Trasse überbaut, ...

... dann folgt ein weiterer Abschnitt, ...

... der kurz vor dem Bahnhof Bückeburg endet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_02a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_02a.htm