Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hamburg > HH05
 
HH05 Wilhelmsburg
Die Querverbindung auf einem alten Industrieanschlussgleis in Wilhelmsburg hat nur lokale Bedeutung.
Synonyme: Der Gert-Schwämmle-Weg ist Teil des "Loop Wilhelmsburg", der am 29. August 2013 eigeweiht wurde.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,1 km (davon ca. 1,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

urspr. wg. und Verbundpflaster (nebeneinander); wurde im Zuge der Gartenschau asphaltiert

Stilllegung der Bahnstrecke: September 1988 (Verlegung der Hafenbahn)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 2425, 2426
Route: Wilhelmsburg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hamburger Hafenbahn
Externe Links (Radweg): Freie und Hansestadt Hamburg: Loop Wihlemsburg
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 53.49738, 10.00423
[N53° 29' 50.57" E10° 0' 15.23"]
53.50733, 9.98284
[N53° 30' 26.39" E9° 58' 58.22"]
1,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 53.49916, 9.99918
[N53° 29' 56.98" E9° 59' 57.05"]
53.50321, 9.99188
[N53° 30' 11.56" E9° 59' 30.77"]
0,7 km
2 (1) 53.50337, 9.99161
[N53° 30' 12.13" E9° 59' 29.80"]
53.50738, 9.98271
[N53° 30' 26.57" E9° 58' 57.76"]
0,8 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg HH05
29.08.2013: "Für 3,5 Millionen Euro: Luxus-Radweg für die Elbinsel Wilhelmsburg" (Hamburger Morgenpost)
03.09.2013: "Dieser Weg heißt „Loop“" (Elbe-Wochenblatt)

Befahrung: April 2010

Fahrtrichtung West

HAMBURG (Hamburg)
0,0 am S-Bahnhof Wilhelmsburg auf dem Steg die Gleise überqueren und schräg links zur Straße
0,3 rechts: Neuenfelder Straße (R)
0,6 an der Ampel die Dratelnstraße queren und schräg rechts: Gert-Schwämmle-Weg (als R/F: wg. und Verbundpflaster)
0,7 einen Weg queren und die B 4 / B 75 unterqueren, dann geradeaus folgen und einen Graben überqueren; bei 1,2 eine Straße queren (Pfostensperre und Steinsperre)
  0,7 Die Unterführung war im April 2010 wegen Kampfmittelräumung gesperrt.
1,3 die Georg-Wilhelm-Straße versetzt queren: Gert-Schwämmle-Weg (als R/F), später über eine Holzbrücke; bei 1,8 die Rotenhäuser Straße versetzt queren (eine Pfostensperre)
2,0 die Veringstraße queren (Pfostensperre) und den Veringkanal überqueren
2,2 der Weg endet an der Industriestraße (Einbahnstraße)



Erinnerung an die Eisenbahn am südöstlichen Beginn des Gert-Schwämmle-Wegs.

Die Unterführung der Bundesstraße ...

... war im Frühjahr 2010 wegen Kampfmittelbergung gesperrt (Blick zurück).

Der Weg verläuft weitgehend durch Wohngebiete.

Ein Bach wird auf einer Holzbrücke überquert.

Nach Überquerung des Veringkanals endet der Weg, der Bereich vor der Brücke ist als Park gestaltet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/hh05.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/hh05.htm