Bahntrassenradeln – Details

Europa > Frankreich > Vosges > FR 88.03
 
FR 88.03 La Voie verte des Hautes Vosges: Remiremont – Cornimont (Moselotte)
Auszeichnungen: 2. European Greenways Award 2005 (3. Preis Activities and Promotion)
Streckenlänge (einfach): ca. 20,3 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: 061 000 / Remiremont – Cornimont; 21 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 6. September 1879
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1989 (Pv), 27. September 1992 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1999
Route: Remiremont – Dommartin les Remiremont – Vagnet – Saulxures-sur-Moselotte – Cornimont
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Ligne de Remiremont à Cornimont (fr)
Externe Links (Radweg): www.lavoieverte.com
10.01.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.00231, 6.63218
[N48° 0' 8.32" E6° 37' 55.85"]
47.95616, 6.82319
[N47° 57' 22.18" E6° 49' 23.48"]
20,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status


Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Startpunkt in Cornimont mit Parkplatz, Schlechtwetterhaus und Toilette.

Nach ein paar Metern wird die die Moselotte überquert.

Nach einem Kilometer einer von vielen Rast- und Picknickplätzen.

Leicht bergab geht es mitten durch die Natur.

Kleinere Nebenstraßen sind gegenüber dem Radweg wartepflichtig.

Bei Saulxures-sur Moselotte-befindet sich ein schöner Biergarten.

Immer wieder geht es durch Wälder...

... begleitet von der Moselotte.

Nach 6,5 km ist eine ehemals niveaugleiche Straßenquerung entschärft worden,
der Radweg führt parallel zur Moselotte unter der Brücke durch.
Das "gefährliche Gefälle" ist eher familientauglich..

Direkt neben der Trasse ein altes Wehr.

Zwischen 8 und 9 Kilometern eine sehr schöne Kombination mit Einschnitt und Brücke, ...

... hochliegendem Damm ...

... und wieder einem Einschnitt mit Brücke.

Bei Thiefosse ein alter Schuppen, ein Schlechtwetterhaus und zwei Mobilheime.

Ein alter Sprengstoffbunker bei km 9,5.

Hinweisschild auf den nächsten Ort mit Angabe der Infrastruktur.

Auf der Hälfte der Strecke passiert man die sehr malerische Gorges de Crosery.
Im Bild eine Fußgängerbrücke über die Moselotte zu einem Picknickplatz.

Kurz danach überquert man einen alten Kanal.

An größeren Nebenstraßen ist der Radweg farbig markiert, die hölzernen Sperren sind auch mit Gepäck leicht zu durchfahren..

Nach 14 Kilometern der alte Bahnhof von Vagney, hier ist die Strecke schon sehr flach.

Ein weiterer Picknickplatz unter Bäumen.

Die letzten Kilometer sind schnurgerade und topfeben.

Nach 20,5 km der Fahrrad-Kreisverkehr von Dommartin-les-Remiremont, Anschluss nach Bussang und Remiremont.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/fr88_03.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/fr88_03.htm