Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.15
 
BW 2.15 Bad Schussenried-Sattenbeuren – Unlingen
Der interessanteste Abschnitt des Bahntrassenwegs auf der Schmalspurstrecke von Bad Schussenried nach Riedlingen liegt zwischen Kanzach und Dürmentingen, ansonsten gibt es einige straßenbegleitende Bereiche.
Streckenlänge (einfach): ca. 30,3 km (davon ca. 10,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
vom Bf Riedlingen bis zum Bf Bad Schussenried
Höhenprofil: auf der Anbindung vom Bf Bad Schussenried (560 m ü. NN) bis zum Beginn des Bahntrassenwegs bei Sattenbeuren (580 m) st. St. im Bereich Roppertsweiler bis auf 610 m, dann nahezu eben / s. l. Gef. bis nördl. Dürmentingen, zwischen Burgau und Unlingen benutzt man am Besten einen Wirtschaftsweg oberhalb des Tales (k. St. / k. Gef.); der Endpunkt am Bf Riedlingen liegt auf 530 m
Oberfläche:

zw. Sattenbeuren und Dürmentingen wechseln sich asph. und wg. Bahntrassenabschnitte ab, sonst meist asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse meist kombinierter Fuß-/Radweg oder Z. 260, nördl. von Dürmentingen durch Z. 250 gesperrt
Eisenbahnstrecke: 4512 / Bad Schussenried – Riedlingen; 29 km (750 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 13. Oktober 1896 (Bad Schussenried – Buchau), 15. November 1915 (Buchau – Dürmentingen),
27. November 1916 (Dürmentingen – Riedlingen)
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. Oktober 1960 (Gv u. Pv Buchau – Riedlingen), 31. Mai 1964 (Pv Schussenried – Buchau)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Bad Schussenried-Sattenbeuren – Bad Buchau – Kanzach – Dürmentingen – Hailtingen – Göffingen – Unlingen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Federseebahn
Vergessene Bahnen: 306d
23.02.2008

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.15023, 9.48494
[N48° 9' 0.83" E9° 29' 5.78"]
47.99416, 9.66825
[N47° 59' 38.98" E9° 40' 5.70"]
30,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.12721, 9.53290
[N48° 7' 37.96" E9° 31' 58.44"]
48.11804, 9.53336
[N48° 7' 4.94" E9° 32' 0.10"]
1,0 km
2 (1) 48.11377, 9.53424
[N48° 6' 49.57" E9° 32' 3.26"]
48.09183, 9.55307
[N48° 5' 30.59" E9° 33' 11.05"]
3,3 km
3 (1) 48.08875, 9.55234
[N48° 5' 19.50" E9° 33' 8.42"]
48.08523, 9.55556
[N48° 5' 6.83" E9° 33' 20.02"]
0,5 km
4 (1) 48.07686, 9.55900
[N48° 4' 36.70" E9° 33' 32.40"]
48.06713, 9.57437
[N48° 4' 1.67" E9° 34' 27.73"]
1,6 km
5 (1) 48.06600, 9.57747
[N48° 3' 57.60" E9° 34' 38.89"]
48.06531, 9.57969
[N48° 3' 55.12" E9° 34' 46.88"]
0,2 km
6 (1) 48.06450, 9.58221
[N48° 3' 52.20" E9° 34' 55.96"]
48.06250, 9.58991
[N48° 3' 45.00" E9° 35' 23.68"]
0,6 km
7 (1) 48.06158, 9.60445
[N48° 3' 41.69" E9° 36' 16.02"]
48.06097, 9.61280
[N48° 3' 39.49" E9° 36' 46.08"]
0,7 km
8 (1) 48.05602, 9.62006
[N48° 3' 21.67" E9° 37' 12.22"]
48.03600, 9.63569
[N48° 2' 9.60" E9° 38' 8.48"]
2,6 km


Befahrung: Oktober 2007

Fahrtrichtung Süd

RIEDLINGEN (Landkreis Biberach)
0,0 vom Bf RIEDLINGEN links und an der Straße zweimal rechts: autofreier Weg; die B 312 unterqueren
1,3 am Steg schräg rechts und dem Weg rechts folgen (l. St.)
  1,3 links zurück: Donauradweg; D 6
1,5 rechts über den BÜ, dann links: Hofstraße (l. St.); geradeaus aus dem Ort
  1,5 schräg links: Donauradweg; D 6
UNLINGEN (Landkreis Biberach)
  in UNLINGEN Theodor-Selig-Straße; bei 3,3 schräg rechts folgen
  3,3 links (Barnweg): Zweifalten 12, zur Donau
3,7 die B 311 queren und schräg links: Bahnhofstraße, dieser geradeaus folgen
4,1 rechts und außerhalb des Ortes den nächsten Weg links: st. St.
5,2 geradeaus und die B 312 queren
  5,2 links: Biberach 23; Uttenweiler 9; rechts: Riedlingen
DÜRMENTINGEN (Landkreis Biberach)
  an einer Dreieckseinmündung geradeaus folgen und bei 6,8 in einer Mulde die K 7540 queren: langgez. l. St., geradeaus folgen
8,1 an einer Wegekreuzung links: Gef.
  8,1 rechts: Heudorf 1
8,5 am Spielplatz / Tischgruppe rechts: asph. Bahntrassenweg (nicht freigeg. Z. 250)
9,5 in DÜRMENTINGEN auf der Fabrikstraße wenig rechts versetzt: Bahnhofstraße (l. Gef.); am ehem. Bahnhof vorbei
  9,5 links: Burgau 1,0
9,9 schräg links: Riedlinger Straße / L 275; an der Brücke (Hochbergstraße) schräg links: R/F, landw. Verkehr frei (teilw. Verbundpflaster); an der nächsten Brücke die Stammstraße queren: Maierwiesenweg
10,5 am Ortsende geradeaus: asph. R/F (landw. Verkehr frei) auf der Bahntrasse; Einschnitt und Rechtskurve, an einem Hof vorbei (s. l. Gef., teilw. etwas holprig); ab einer Brücke über den Bach wg.; ein Einschnitt; geradeaus folgen
KANZACH (Landkreis Biberach)
13,2 links versetzt und schräg rechts vom Bahndamm; an einem Wanderparkplatz vorbei und geradeaus über den Bach (Tischgruppe; bei dem folgenden Damm dürfte es sich nicht um die Bahntrasse handeln); am Ende links und den Bach erneut überqueren
14,4 am Hof rechts: l. St., dann dem Weg mit k. Gef. rechts versetzt folgen (Tischgruppe, l. Gef.)
15,4 an einem kleinen Weg geradeaus nach KANZACH: Rathausweg
  15,4 rechts zurück: Zum Freilichtmuseum Bachritterburg
15,5 rechts: Seelenhofer Straße, den Bach überqueren, dann links (15,7): Riedlinger Straße / L 275; außerorts linker asph. R/F (ehem. Bahntrasse); einen Bach überqueren
  15,5 links: Donau-Federsee-Weg
  15,7 geradeaus: Donau-Bodensee-Weg; rechts: „Halle am Bahnhof“ auf dem ehem. Bahnhofsgelände
17,4 schräg links von der Straße weg folgen: asph.
BAD BUCHAU (Landkreis Biberach)
17,6 auf einem asph. Weg rechts versetzt und vor dem Tor zur Kläranlage links, dann rechts: wg. und ab der Linkskurve wieder auf der Bahn (l. St.)
18,7 vor dem Gewerbegebiet (Bahn überbaut) links versetzt: Franz-Kessler-Straße, dann Unterbachstraße; Rechtskurve
19,4 links: Kapellenstraße an der Feuerwehr und an einem Lagerhaus vorbei (l. St.)
20,0 die Riedlinger Straße / L 275 schräg queren: Auf dem Bahndamm; u. a. an der Einmündung Am Bahndamm geradeaus folgen
20,5 schräg rechts: Friedensstraße, dieser bei 20,7 geradeaus folgen
  20,7 links: Der Bahndamm ist überbaut, sodass der alte Bahnhof mit einer Denkmallokomotive von der Straße aus nicht zu sehen ist – lohnender kurzer Abstecher!
21,3 links versetzt auf den linken R/F (wg.) entlang der L 275; ab der Rechtskurve (21,5) wieder auf der Bahn (asph. R/F); einen Graben überqueren
  21,5 links: Biberach 16; Federsee 3; Donau-Bodensee-Weg
22,1 kurz Straße, dann am Parkplatz des Archäologischen Moorlehrpfads geradeaus: wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse (teilw. flacher Damm, in Abschnitten fast nicht mehr zu erkennen), mehrere Einmündungen
BAD SCHUSSENRIED (Landkreis Biberach)
24,2 ab einer Abzw. asph. R/F parallel zur L 275 (Ende des Bahntrassenwegs)
24,5 am Abzw. Torfwerk geradeaus, der Weg biegt später von der Straße weg
  24,5 links: Am Wirtshaus steht ein Waggon.
25,0 in SATTENBEUREN links: Ortsstraße; schräg links folgen
  25,0 rechts: Saulgau 12; Reichenbach 2
25,4 rechts: wg. R/F, diesem zweimal rechts versetzt folgen
26,1 die L 283 versetzt queren (VORSICHT!): wg. / steiniger R/F; l. St. und Rechtskurve
26,7 an der Einmündung schräg links nach Roppertsweiler (k. St., dann Gef.): Am Reutele; ab der Kreuzung Pfeifersgäßle (Gef.) und weiter geradeaus (Gef.)
27,3 rechts: Jakob-Emele-Weg (freigeg. Z. 250, l. Gef.), später Schotter
28,0 am Kreisverkehr wenig rechts versetzt: Buchauer Straße / L 275 (l. Gef.); am Abzw. Biberach geradeaus folgen: Wilhelm-Schussen-Straße / L 275
28,8 an der Einmündung Aulendorfer Straße geradeaus: Bahnhofstraße / L 275 (außerorts linker Zweirichtungs-R/F); an einer Einmündung geradeaus folgen
30,0 schräg links: Am Bahnhof zum Bahnhof Bad Schussenried (30,1)


Fahrtrichtung Nord

BAD SCHUSSENRIED (Landkreis Biberach)
0,0 vom Bahnhof Bad Schussenried: Am Bahnhof; an der Straße schräg rechts: Bahnhofstraße / L 275 (rechter Zweirichtungs-R/F, l. Gef.); an einer Einmündung geradeaus folgen; in BAD SCHUSSENRIED ohne R/F, l. St.
1,3 an der Einmündung Aulendorfer Straße geradeaus: Wilhelm-Schussen-Straße / L 275; am Abzw. Biberach und weiter geradeaus folgen: Buchauer Straße / L 275 (l. St.)
2,1 am Kreisverkehr wenig rechts versetzt: Z. 260, später Schotter und l. St., dann asph.: Jakob-Emele-Weg
2,8 links: Pfeifersgäßle (St.) und geradeaus (St.); ab der Kreuzung Am Reutele St. bis Ortsende Roppertsweiler, dann k. Gef.
3,4 an der Einmündung auf den R/F (Gef. mit Rechtskurve, anschließend wg. / steinig, l. Gef.)
4,0 die L 283 versetzt queren (VORSICHT!): wg. R/F, diesem zweimal rechts versetzt folgen
4,7 in SATTENBEUREN links: Ortsstraße; schräg rechts folgen
5,1 vor der Straße rechts, später parallel zur L 275
  5,1 geradeaus: Saulgau 12; Reichenbach 2
5,6 am Abzw. Torfwerk geradeaus: asph. R/F
  5,6 rechts: Am Wirtshaus steht ein Waggon.
5,9 ab der nächsten Abzw. wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse (teilw. flacher Damm, in Abschnitten fast nicht mehr zu erkennen), mehrere Einmündungen
BAD BUCHAU (Landkreis Biberach)
7,9 hinter dem Parkplatz des Archäologischen Moorlehrpfads kurz Straße, dann asph. R/F; einen Graben überqueren
8,6 vor BAD BUCHAU querte die Bahn die Straße, der R/F (wg.) bleibt noch kurz auf der rechten Straßenseite
  8,6 rechts: Biberach 16; Federsee 3; Donau-Bodensee-Weg
8,8 die Straße links versetzt queren: Friedensstraße, dieser bei 9,4 geradeaus folgen
  9,4 rechts: Der Bahndamm ist überbaut, sodass der alte Bahnhof mit einer Denkmallokomotive von der Straße aus nicht zu sehen ist – lohnender kurzer Abstecher!
9,6 schräg links folgen: Auf dem Bahndamm; u. a. an der Einmündung Am Bahndamm geradeaus folgen
10,1 die Riedlinger Straße / L 275 schräg queren: Kapellenstraße an einem Lagerhaus und an der Feuerwehr vorbei (l. Gef.)
10,7 am Ende rechts, dann Linkskurve: Unterbachstraße, später Franz-Kessler-Straße mit Linkskurve
11,4 hinter dem Gewerbegebiet rechts: wg. Bahntrassenweg (l. Gef.); dem Weg vor der Kläranlage rechts folgen, dann links und am Tor rechts (wieder auf der Trasse, asph.)
12,5 auf einem asph. Weg rechts versetzt: asph.
KANZACH (Landkreis Biberach)
12,7 ab der Einmündung in die Straße wieder asph. R/F auf der Bahntrasse, später parallel zu einem Bach; einen Bach überqueren, in KANZACH (14,1) Riedlinger Straße / L 275
14,4 an der Kreuzung rechts: Seelenhofer Straße, den Bach überqueren, dann links (14,6): Rathausweg
  14,4 links: Donau-Bodensee-Weg
  14,4 geradeaus: „Halle am Bahnhof“ auf dem ehem. Bahnhofsgelände
  14,6 geradeaus: Donau-Federsee-Weg
14,7 an einem kleinen Weg geradeaus: R, landw. Verkehr frei; l. St., an einer Tischgruppe mit k. St. rechts versetzt folgen, dann l. Gef.
  14,7 schräg links: Zum Freilichtmuseum Bachritterburg
15,7 vor dem Hof links, den Bach überqueren und rechts (bei diesem Damm dürfte es sich nicht um die Bahntrasse handeln), den Bach erneut überqueren, weitere Tischgruppe und geradeaus; hinter den Häusern Wanderparkplatz: wg. R, dann freigeg. Z. 250
DÜRMENTINGEN (Landkreis Biberach)
16,8 im Wald schräg links und links versetzt auf den wg. Bahndamm; später eine Pfostensperre und geradeaus; ein Einschnitt, dann den Bach überqueren; ab der Brücke asph., teilw. etwas holprig; s. l. St., an einem Hof vorbei, später Einschnitt und Linkskurve
19,6 am Ortsanfang DÜRMENTINGEN geradeaus: Maierwiesenweg; an der Brücke die Stammstraße queren: R/F, landw. Verkehr frei (teilw. Verbundpflaster); an der nächsten Brücke die Hochbergstraße queren: Riedlinger Straße / L 275
20,2 schräg rechts: Bahnhofstraße (l. St.); am ehem. Bahnhof vorbei
20,6 auf der Fabrikstraße wenig rechts versetzt: asph., nicht freigeg. Z. 250
  20,6 rechts: Burgau 1,0
21,6 am Spielplatz / Tischgruppe links: l. St. (Ende des Bahntrassenwegs)
22,0 an der Wegekreuzung rechts: langgez. l. Gef., geradeaus folgen; bei 23,3 in einer Mulde die K 7540 queren, später an einer Dreieckseinmündung geradeaus folgen
  22,0 geradeaus: Heudorf 1
UNLINGEN (Landkreis Biberach)
24,9 nach Überquerung der B 312 geradeaus: st. Gef.; am Ende rechts
  24,9 links: Riedlingen; rechts: Biberach 23; Uttenweiler 9
26,0 links nach UNLINGEN: Bahnhofstraße, dieser geradeaus folgen
26,4 schräg rechts und die B 311 queren: Theodor-Selig-Straße; bei 26,8 schräg links
  26,8 rechts (Barnweg): Zweifalten 12, zur Donau
RIEDLINGEN (Landkreis Biberach)
28,2 in RIEDLINGEN geradeaus: Hofstraße (l. Gef.)
28,5 rechts und die Eisenbahn queren, dann schräg links und dem Weg links folgen (l. Gef.)
  28,6 hinter dem BÜ rechts: Donauradweg; D 6
28,8 am Steg schräg links, später die B 312 unterqueren
  28,8 rechts: Donauradweg; D 6
30,1 zweimal links zum Bf RIEDLINGEN



Bis zum Torfwerk bei Sattenbeuren ...

... führte eine normalspurige Stichstrecke vom Bf Bad Schussenried.

Kurz darauf beginnt der Radweg auf der Schmalspurbahn, ...

... der anfangs mit einer wassergebundenen Decke ausgeführt ...

... und ab dem Parkplatz des Archäologischen Moorlehrpfades asphaltiert ist.

Vor Bad Buchau querte die Bahn die Straße (anschl. überbaut) ...

... um zum Bahnhof zu gelangen.

Auf dem Vorplatz hat diese Dampflok ihren Heimatbahnhof gefunden.

Straße im weiteren Verlauf der Trasse.

Hinter einem Gewerbegebiet beginnt ein Wirtschaftsweg auf dem flachen Damm, ...

... vor Kanzach ist die Trasse wieder asphaltiert.

"Halle am Bahnhof" in Kanzach.

Ausflugsziel "Bachritterburg".

Etwas nördlich des ehem. Hp Seelenwald beginnt ein abgeschiedener Bahntrassenweg, ...

... der ab einer Brücke asphaltiert ist ...

... und durch das Kanzachtal ...

... nach Dürmentingen führt.

Nördlich des Ortes folgt ein weiterer kurzer Wirtschaftsweg auf der Trasse.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_15.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_15.htm