Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.14
 
BW 2.14 Spaichingen – Reichenbach (Heubergbahn)
Da zwischen Stilllegung der Heubergbahn und dem Bau des Rad- und Wanderwegs Jahrzehnte liegen, ist eine Radtour hier mit einigem Auf und Ab verbunden: Viele Einschnitte sind verfüllt, Brücken werden umfahren. Der Autunnel ist Teil der Route, an der zahlreiche Infotafeln stehen.
Streckenlänge (einfach): ca. 18 km (davon ca. 8,9 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: in der Näherung langgez. fl. Kuppe von Spaichingen (670 m ü. NN) über Gosheim (850 m) nach Reichenbach (750 m); durch die Umfahrung verfüllter Einschnitte und nicht ausgebauter bzw. zerstörter Brücken einige kurze, z. T. heftige Steigungen
Oberfläche:

überwiegend wg.; zwischen Gosheim und Reichenbach asph.

Status / Beschilderung: Spaichingen – Denkingen: kombinierter Fuß-/Radweg, sonst meist Z. 260; der auf den Infotafeln eingezeichnete Routenverlauf wurde nicht markiert, auf dem größten Teil der Strecke regionale Wegweisung, zw. Gosheim und Wehingen Hohenzollernweg
Kunstbauten: Autunnel südlich von Gosheim (in offener Bauweise an der Stelle eines ursprünglichen Einschnitts entstanden); keine der Brücken ist Teil des Radwegs
Eisenbahnstrecke: 4601 / Spaichingen – Reichenbach; 18 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 25. Mai 1928
Stilllegung der Bahnstrecke: 23. September 1966
Eröffnung des Radwegs:
  • 26. Juni 1982
Route: Spaichingen – Denkingen – Gosheim – Wehingen – Harras – Obernheim – Reichenbach
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Heubergbahn
21.06.2008

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.06924, 8.74174
[N48° 4' 9.26" E8° 44' 30.26"]
48.13339, 8.83827
[N48° 8' 0.20" E8° 50' 17.77"]
18,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.07088, 8.74952
[N48° 4' 15.17" E8° 44' 58.27"]
48.07463, 8.74603
[N48° 4' 28.67" E8° 44' 45.71"]
0,5 km
2 (1) 48.07924, 8.74287
[N48° 4' 45.26" E8° 44' 34.33"]
48.09116, 8.74349
[N48° 5' 28.18" E8° 44' 36.56"]
1,4 km
3 (1) 48.09244, 8.74466
[N48° 5' 32.78" E8° 44' 40.78"]
48.09915, 8.74290
[N48° 5' 56.94" E8° 44' 34.44"]
0,9 km
4 (1) 48.10040, 8.74104
[N48° 6' 1.44" E8° 44' 27.74"]
48.10440, 8.74285
[N48° 6' 15.84" E8° 44' 34.26"]
0,5 km
5 (1) 48.10485, 8.74370
[N48° 6' 17.46" E8° 44' 37.32"]
48.10867, 8.74564
[N48° 6' 31.21" E8° 44' 44.30"]
0,5 km
6 (1) 48.10950, 8.74703
[N48° 6' 34.20" E8° 44' 49.31"]
48.12069, 8.75592
[N48° 7' 14.48" E8° 45' 21.31"]
1,4 km
7 (1) 48.12460, 8.75900
[N48° 7' 28.56" E8° 45' 32.40"]
48.12630, 8.76087
[N48° 7' 34.68" E8° 45' 39.13"]
0,2 km
8 (1) 48.12923, 8.76625
[N48° 7' 45.23" E8° 45' 58.50"]
48.13233, 8.75990
[N48° 7' 56.39" E8° 45' 35.64"]
0,6 km
9 (1) 48.14374, 8.76830
[N48° 8' 37.46" E8° 46' 5.88"]
48.14825, 8.79166
[N48° 8' 53.70" E8° 47' 29.98"]
1,9 km
10 (1) 48.14393, 8.80339
[N48° 8' 38.15" E8° 48' 12.20"]
48.14331, 8.81663
[N48° 8' 35.92" E8° 48' 59.87"]
1,0 km


Befahrung: Mai 2008

Fahrtrichtung Nord

SPAICHINGEN (Landkreis Tuttlingen)
0,0 vom Bf SPAICHINGEN rechts: Eisenbahnstraße
0,2 links: Obere Bahnhofstraße (l. Gef.) und am Kreisverkehr geradeaus: Hauptstraße (l. St.)
0,7 am Beginn der Balgheimer Straße links: wg. R/F (l. St.); ab einer Querstraße auf der ehem. Bahntrasse
1,2 mit l. St. rechts versetzt parallel zur Trasse, eine Straße queren: Weg parallel zur Heubergstraße, an der nächsten Einmündung wenig links versetzt: wg. R/F und am Ortsende wenig links versetzt wieder auf die Trasse (1,8); an einem ehem. Hp Spaichingen Nord vorbei und einen Weg queren; l. St.; flacher Einschnitt, später an einer einmündenden Straße vorbei
2,7 am Spielplatz die Zufahrt zur Deponie queren: Einschnitt und flacher Damm
3,2 nach asph. St. (Brücke verfüllt) einen Weg queren, dann wieder wg.: mit k. Gef. zurück auf die Bahn; Dämme, ein Einschnitt
DENKINGEN (Landkreis Tuttlingen)
4,3 hinter einem größeren Damm ist ein Einschnitt verfüllt: Linkskurve und St., dann an der Dreieckseinmündung rechts folgen (l. Gef.)
4,5 hinter der Rechtskurve links: wg. R/F auf der Trasse (flacher Damm und Einschnitt)
4,9 hinter dem ehem. Bf DENKINGEN Bahnhofstraße
5,1 die L 433a queren und links; dann schräg links auf die wg. Trasse (Gedenkstein, l. St.); einen Feldweg queren
5,6 hinter k. Gef. schräg rechts: k. St., dann breiterer Waldweg auf der Trasse
6,3 hinter einem Rast- und Grillplatz an einer Einmündung geradeaus folgen (l. St.)
7,1 vor einer nicht ausgebauten Bahnbrücke rechts folgen (k. St.), dann links und am Weg unter der Bahn vorbei: St.; bei 7,7 schräg links: l. Gef., später stärker; in einem Einschnitt kurz auf der Trasse, dann schräg links (fl. Kuppe) parallel zu einem verfüllten Einschnitt
8,2 an einer Bahnbrücke vorbei: l. St., dann st. St. (Vorsicht: grober, lockerer Schotter); die Brücke unterqueren
GOSHEIM (Landkreis Tuttlingen)
8,5 schräg rechts: st. St. und am Brückenfundament schräg links: s. st. St., dann durch den Autunnel (l. St.), später ein Querweg
9,2 kurze asph. St. (Einschnitt verfüllt, die Fläche wird als Parkplatz genutzt): Schönblickweg
9,4 in GOSHEIM schräg rechts: Hauptstraße (l. St. und schräg links folgen)
9,6 am Ende am Beginn der Heubergstraße links: Hauptstraße / K 5905; die Umgehungsstraße im alten Bahneinschnitt überqueren und der Straße rechts folgen
  9,6 rechts: Hohenzollernweg (Richtung: Böttingen, Tuttlingen)
10,0 vor der Kirche rechts: Gef., dann auf der Dammstraße wenig links versetzt: Daimlerstraße
10,3 rechts und vor der Unterführung links: Parallelweg zur L 433; an der Einmündung Zeppelinstraße geradeaus folgen (l. hügelig)
11,4 am Sportheim schräg links: Im Weiher und vor der Zufahrt zur Schule links: Am Sturmbühl (l. St.)
WEHINGEN (Landkreis Tuttlingen)
11,8 rechts: asph. Bahntrasse (freigeg. Z. 250); an der Schule vorbei, l. Gef.; in WEHINGEN Bertholdstraße (teilw. R)
13,5 eine Straße queren: Schulstraße (l. Gef.); die L 435 überqueren (F), dann rechts: Groz-Beckert-Straße und vor dem ehem. Bf rechts: Bahnhofstraße
  13,9 links: Hohenzollernweg (Richtung: Deilingen 2,1; Balingen 22)
13,9 links: Wiesenstraße; ab der Straße Am Laudenbach: Wengenstraße; am Ortsende mit l. St. auf die asph. Bahn (14,8; Z. 260); später an einer Einmündung geradeaus folgen und einen Graben überqueren
15,9 schräg rechts: Schmelzestraße (rechter nicht beschilderter R/F); hinter dem ehem. Bf Harras-Obernheim die K 5906 queren: l. Gef.
REICHENBACH AM HEUBERG (Landkreis Tuttlingen)
16,6 geradeaus folgen: freigeg. Z. 250, dann dem Weg mit k. St. links versetzt folgen (verläuft l. hügelig parallel zur Trasse); später geradeaus folgen
17,8 am Ortsanfang REICHENBACH k. Gef. und links: Bahnhofstraße / L 433, dann schräg rechts zum Parkplatz auf dem ehem. Bahnhofsgelände (18,0)



Beginn des Heubergbahnwanderwegs in Spaichingen.

An der Strecke stehen zahlreiche Infotafeln, der auf den Karten eingezeichnete Weg ist allerdings nicht markiert.

Querweg außerhalb von Spaichingen.

Der Einschnitt unter dieser Brücke wurde verfüllt.

Einige Kilometersteine sind erhalten.

Blick zurück von einem der Dämme.

Gedenkstein an die Opfer eines Luftangriffs.

Auch der folgende Einschnitt ist zugeschüttet.

Gedenkstein an die Heubergbahn.

Blick zurück auf Denkingen.

Grill- und Rastplatz.

Blick zurück.

Die größte Brücke ...

... ist leider nur noch teilweise vorhanden: ...

... Die Eisenelemente wurden verschrottet.

Der Autunnel ist Teil des Heubergbahnwegs.

Blick aus dem Nordportal.

Ortsdurchfahrt auf der Trasse in Gosheim.

Der außerhalb Gosheims folgende Abschnitt ist asphaltiert.

Ehem. Bf Wehingen.

Hinter dem Ort gibt es nochmals einen kurzen Bahntrassenabschnitt, ...

... der Rest des Weges bis Reichenbach verläuft neben der Trasse.

 


Bahntrassenradeln BW 2.14
4600 v. Stuttgart
0,0 Spaichingen
4600 n. Immendingen
2,1 Spaichingen Nord
5,0 Denklingen
8,3 (teilw. abgetragen)
Au-T. (126 m)
9,6 Gosheim
13,9 Wehingen
16,1 Harras-Obernheim
17,7 Reichenbach (Heuberg)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_14.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_14.htm