Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.12
 
BW 2.12 (Reutlingen-Betzingen –) RT-Bronnweiler – RT-Gönningen
An der Strecke stehen noch die fünf Bahnhöfe, der Lokschuppen in Gönningen wird als Veranstaltungsort genutzt. Zu einem Radweg ist nur ein kleiner Teil der Trasse geworden.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,4 km (davon ca. 2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Gesamtstrecke Reutlingen-Betzingen – Gönningen, Bahntrassenabschnitt zw. Bronnweiler und Gönningen
Höhenprofil: insg. langgez. l. St. von Betzingen (350 m ü. NN) nach Gönningen (520 m) mit drei Kuppen
Oberfläche:

asph.; in Ohmenhausen kurz wg. / Schotter

Status / Beschilderung: Bahntrassenweg als kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Wegweisung
Eisenbahnstrecke: Nebenbahn Gönningen – Gomaringen – Reutlingen; 16 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 1976 (Pv); 1982 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
  • Ende der 80er Jahre
Route: Reutlingen-Betzingen – Ohmenhausen – Gomaringen – Bronnweiler – Gönningen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Gönninger Bahn
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 48.49679, 9.17422
[N48° 29' 48.44" E9° 10' 27.19"]
48.43360, 9.14882
[N48° 26' 0.96" E9° 8' 55.75"]
13,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 48.47850, 9.13832
[N48° 28' 42.60" E9° 8' 17.95"]
48.47585, 9.13291
[N48° 28' 33.06" E9° 7' 58.48"]
0,5 km
2 (1) 48.44641, 9.13948
[N48° 26' 47.08" E9° 8' 22.13"]
48.43537, 9.14534
[N48° 26' 7.33" E9° 8' 43.22"]
1,5 km


Befahrung: Oktober 2007

Fahrtrichtung Süd

REUTLINGEN (Landkreis Reutlingen)
0,0 vom Hp Reutlingen-Betzingen in die Julius-Kemmler-Straße (l. St.)
0,4 am BÜ links: Haldenäckerweg; die B 28 überqueren und geradeaus; hinter dem Sportplatz Z. 260; st. Kuppe; dem asph. Weg mit St. und Gef. mehrfach geradeaus folgen, später l. St.
  0,5 hinter der Brücke links: Reutlingen-Innenstadt
2,5 schräg links nach OHMENHAUSEN: Brühlstraße (langgez. l. St.), geradeaus folgen
3,5 an der Kreuzung rechts: Turmstraße, dann schräg rechts: Fehlhaldenweg (St.)
3,8 vor der L 384 (die Bahn querte an dieser Stelle die Straße) links: Friedensstraße und an der Kirche / ehem. Bf schräg rechts: wg. R/F mit l. St. (etwa im Zuge der Bahntrasse, möglicherweise wurde ein Einschnitt verschüttet)
4,3 die Mähringer Straße queren: R/F und die L 384 unterqueren (Röhre); der Weg verläuft neben der Trasse, l. St.
KUSTERDINGEN (Landkreis Tübingen)
5,3 vor dem ehem. Bf Mähringen links, dann schräg rechts folgen und in der Rechtskurve der Straße die K 6905 queren (Querungshilfe): hügelig, die Bahn verlief später links des Weges
GOMARINGEN (Landkreis Tübingen)
7,2 am Ortsanfang GOMARINGEN links, die L 384 queren Ohmenhäuser Straße (St.)
7,8 an der Einmündung Bahnhofstraße geradeaus folgen
  7,8 rechts: Der ehem. Bahnhof (Spitzkehre) ist erhalten.
8,0 an der Kreuzung geradeaus: Mühlweg (Gef.)
8,2 links: Bachstraße, später nicht freigeg. Z. 250; bei 8,6 den Bahndamm queren (rechts kurz begehbar); Kuppe
  8,2 rechts: Tübingen
9,8 rechts über die Brücke, dann links: l. St.
REUTLINGEN (Landkreis Reutlingen)
10,5 am Ortsanfang BRONNWEILER rechts versetzt auf die Straße: Im Wiesaztal / L 230, dann rechts: Heinrich-Spiegel-Straße (l. St.) und vor dem Bahndamm links: Ottmar-Hädele-Straße, später freigeg. F; am Spielplatz / ehem. BÜ geradeaus
  10,5 rechts versetzt und geradeaus: Reutlingen
11,2 vor dem ehem. Bahnhof wenig rechts versetzt: Teichelweg (k. St., parallel zur Trasse); bei 11,6 schräg links: asph. Bahntrassen-R/F (langgez. l. St.)
12,4 einen Weg queren und wenig später die Bierwiesenstraße queren: R/F
  12,4 rechts: Mössingen; Öschingen
12,9 vor dem ehem. Lokschuppen am Ende des R/F schräg links: Mühlwiesenstraße zum ehem. Bf
  13,3 am Ende links: Reutlingen, Pfullingen; rechts: Sonnenbühl


Fahrtrichtung Nord

REUTLINGEN (Landkreis Reutlingen)
0,0 in GÖNNINGEN auf der Mühlwiesenstraße am ehem. Bahnhof vorbei
0,4 hinter dem ehem. Lokschuppen Beginn des asph. Bahntrassen-R/F, wenig später die Bierwiesenstraße queren
0,9 an einem Querweg geradeaus folgen: langgez. l. Gef.
  0,9 links: Mössingen; Öschingen
1,7 am Ende des R/F schräg rechts nach BRONNWEILER: Teichelweg (k. Gef.)
2,1 am ehem. Bahnhof wenig rechts versetzt und am Spielplatz / ehem. BÜ geradeaus: freigeg. F, dann Ottmar-Hädele-Straße und rechts: Heinrich-Spiegel-Straße (l. Gef.)
2,8 links: Im Wiesaztal / L 230 aus dem Ort, dann wenig rechts versetzt auf den parallel zur Straße verlaufenden Weg (l. Gef.)
GOMARINGEN (Landkreis Tübingen)
3,4 rechts über die Brücke und links (Kuppe); bei 4,7 den Bahndamm queren (links kurz begehbar); in GOMARINGEN Bachstraße
5,1 rechts: Mühlweg (St.) und an der Kreuzung geradeaus: Ohmenhäuser Straße
  5,1 geradeaus: Tübingen
5,5 an der Einmündung Bahnhofstraße geradeaus folgen: Gef.
  5,5 links: Der ehem. Bahnhof (Spitzkehre) ist erhalten.
6,0 am Ortsanfang GOMARINGEN die L 384 queren, dann rechts: hügelig; die Bahn verlief anfangs rechts, später als Damm links des Weges
KUSTERDINGEN (Landkreis Tübingen)
7,8 die K 6905 queren (Querungshilfe), rechts und hinter dem ehem. Bf Mähringen wenig links versetzt: asph. Weg parallel zum ehem. Bahndamm (l. Gef.)
REUTLINGEN (Landkreis Reutlingen)
  die L 384 unterqueren (Röhre: R/F)
9,0 in OHMENHAUSEN Mähringer Straße queren: wg. R/F mit l. Gef. (etwa im Zuge der Bahntrasse, möglicherweise wurde ein Einschnitt verschüttet); vor dem ehem. Bahnhof / an der Kirche schräg links: Friedensstraße
9,5 vor der L 384 (die Bahn querte an dieser Stelle die Straße) rechts: Fehlhaldenweg (Gef.), dann schräg links: Turmstraße
9,8 an der Kreuzung links: Brühlstraße (langgez. l. Gef., geradeaus folgen
10,8 an der Einmündung in die Straße schräg rechts: Z. 260; dem asph. Weg mit St. und Gef. mehrfach geradeaus folgen, später st. Kuppe
12,8 hinter dem Sportplatz geradeaus die B 28 überqueren: Haldenäckerweg
  12,8 vor der Brücke rechts: Reutlingen-Innenstadt
12,9 die Bahn queren und rechts: Julius-Kemmler-Straße (l. Gef.) zum Hp Reutlingen-Betzingen (13,3)



Am ehem. Bf Ohmenhausen (Blickrichtung: Reutlingen) beginnt ein Radweg ...

... etwa im Verlauf der alten Bahntrasse ...

... der außerorts neben dem deutlich zu sehenden Bahndamm verläuft.

Der ehem. Kopfbahnhof Gomaringen ist zwischen Neubauten eingekeilt.

Begehbares Trassenstück östlich von Gomaringen.

Heute bewohnter Bf Bronnweiler.

Einen halben Kilometer südlich des Bahnhofs beginnt der Bahntrassenweg, ...

... der sanft ansteigend nach ...

... Gönningen führt: Lokschuppen als Veranstaltungshalle.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 11. Juni 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_12.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_12.htm