Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 150
 
BE 150 Sambreville – Anhée (Molignée-Tal)
Landschaftlich attraktive Verbindung durch die stille Hügellandschaft zwischen Maas und Sambre südwestlich von Namur mit dem spektakulären Molignée-Tal und schönen Blicken auf die Dachlandschaften mehrerer Ardennen-Dörfer. An der Molignée lassen sich zwei je 4 km kurze Teilstrecken auch auf einer Draisine fahren: Der Radweg läuft hier auf dem ehemaligen zweiten Gleis. (CB)
Synonyme: Die Linie wird teilweise auch als 150a bezeichnet.
Streckenlänge (einfach): ca. 35,8 km
Die Anbindung an die Sambre muss über Straße gefahren werden
Oberfläche:

asph

Kunstbauten: drei Tunnel und mehrere Brücken im Molignée-Tal
Eisenbahnstrecke: Linie 150 / Tamines – Jemelle; 66 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Sambreville-Serus – Sambreville-Falisolle (Straße) – Fosses-la-Ville – Mettet – Maredred – Molignée-Tal – Anhée – Maas
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 150 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt Chemins du Rail (fr)
16.02.2015

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


RAVeL-Weg an einem Steinbruch südlich von Falisolle.

Bei Aisemont liegt parallel zum Weg noch ein Stück Gleis.

Blick auf das höher gelegene Aisemont.

Brücke der autobahnähnlich ausgebauten N 98.

Am alten Bahnhof von Fosses-la-Ville wird noch gearbeitet (Blick zurück).

Blick vom Bahndamm in den Ort.

Farbig markierte Querung einer kleinen Nebenstraße

Brücke auf Höhe des Lac de Bambois.

Blick auf eine kleine Ortschaft rechts des Weges.

Etwas in die Jahre gekommen: der ehemalige Bahnhof von Saint-Gérard.

Nur wenig weiter geht es unter dieser Brücke hindurch.

Die nächsten beiden Brücken südlich von Mettet mit dem Abzweig der
ebenfalls stillgelegten, aber nicht ausgebauten Linie 137 nach Acoz ...

... werden gerade saniert.

Unter der N 932 hindurch.

Seitenansicht einer Brücke bei Furnaux ...

... und Blick auf Ermeton-sur-Biert.

Straßenbrücke am Ortsende.

Westportal und ...

... Innenansicht des 283 m langen Tunnels von Maredsous.

Über eine Brücke erreicht man ...

... den Bahnhof Maredsous mit altem Schienenbus; hier beginnt auch die Draisinenstrecke.

Rennradfahrer in Sosoye.

RAVeL-Weg und Draisinenstrecke ...

... passieren zwei kürzere Tunnel, ...

... die Draisinenstrecke endet schon ein Stück vor Anhée, ...

... wo die Linie 150 an der Brücke der Bahn Bruxelles – Namur – Dinant an den Maas-Radweg trifft.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be150.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be150.htm