Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 039
 
BE 039 Gemmenich – Montzen (Pre-RAVeL)
Der Pré-RAVeL-Weg auf der Linie 39 führt durch das industriegeschichtlich interessante Plombières, ist aber leider bisher nicht als Zubringerroute zur Linie 38 nach Lüttich in das Radwegenetz integriert.
Streckenlänge (einfach): ca. 11 km (davon ca. 7,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. Gef. von Gemmenich nach Plombières (bei Anfahrt von Aachen über den Dreiländerpunkt deutliche Steigung und Gefälle), dann l. St. nach Montzen
Oberfläche:

wg., teilw. grober Schotter, einige weiche Abschnitte

Status / Beschilderung: RAVeL (Fußgänger, Radfahrer und Reiter); Wegeweisung als "Ravel", teilw. Knotenpunktrouten
Kunstbauten: Ein Viadukt bei Plombières wurde abgetragen.
Eisenbahnstrecke: Linie 39 / Welkenraedt – Botzelaer; 18 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1871/72
Stilllegung der Bahnstrecke: 1952 (Abzw. Muhlbach – Botzelaer)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Gemmenich – Völkerich – Plombières – Moresnet – Montzen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 39 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt Chemins du Rail (fr)
23.05.2013

Befahrung: Mai 2013

Fahrtrichtung Süd

PLOMBIÈRES (Belgien)
0,0 vom Boudewijnturm mit langgez. Gef. / Serpentinen ins Tal
1,3 mit k. St. links versetzt auf die wg. Bahntrasse; die Straße überqueren
1,9 wenig links versetzt (Bahntrasse überbaut): Droegweide
2,1 die Rue de Vaals / N 608 queren und am ehem. Bahnhof GEMMENICH vorbei: wg., l. Gef.
2,8 Rue des Ecoles queren (Tischgruppe): Ligne 39 (kurz asph., dann wg. / steinig: Damm; später Fahrspur im Gras
3,6 am Friedhof über den Parkplatz und schräg rechts: wg. / holprig; ein Einschnitt ist teilw. verfüllt (fl. Kuppe); wieder auf dem eigentlichen Bahndamm steinig; bei 4,3 eine Straße auf einer Holzbrücke überqueren
4,9 bei VÖLKERICH die Rue de l'Église / N 608 queren: teilw. grober Schotter
5,6 an der Straße Ende des befahrbaren Bahntrassenweges (Trasse verläuft durch Erholungsgelände, das durch nicht passierbare Drängelgitter abgesperrt ist) rechts: Rue du Casino (Gef.)
5,9 in der Rechtskurve der Straße am Ortsschild PLOMBIÈRES links: wg. / Schotter; auf der Brachfläche schräg rechts: k. St.; auf der Höhe des Spielplatzes schräg links: wg.
6,5 rechts, dann links am Rathaus vorbei (Stelle des ehem. Bahnhofs)
  6,5 geradeaus und schräg rechts: die Bahntrasse ist hier wieder zugänglich, weist aber groben Schotter auf
6,9 in der Linkskurve des asph. Weges geradeaus: wg.; Gef., einen Bach überqueren: Op te Geule (Die Bahntrasse verläuft auf der anderen Seite des Flusses und ist hier nicht ausgebaut.)
7,2 an der Brücke geradeaus: steinig, parallel zur Göhl / Geule; an der ehem. Bahnbrücke mit k. St. und rechts versetzt auf die Bahntrasse (steinig; nach Überquerung eines Baches schlechte Wegstrecke)
  7,2links; Gemmenich, Moresnet
8,6 eine Straße queren und unter dem Viadukt von Moresnet hindurch
8,8 am Abzweig der Linie 39a nach Kelmis die N 613 rechts versetzt queren: wg. / steinig; ein Einschnitt ist teilw. verfüllt: fl. Kuppe, sonst l. St.
  8,8 links zurück: Linie 39a nach Kelmis
10,2 einen asph. Weg queren: Fahrspur
11,0 bei MONTZEN an der Rue de Birken Ende des Bahntrassenweges


Fahrtrichtung Nord

PLOMBIÈRES (Belgien)
0,0 bei MONTZEN an der Rue de Birken Ende des Bahntrassenweges: enge wg. Fahrspur
0,8 einen Weg queren: wg. / steinig; l. Gef. und eine fl. Kuppe (ein Einschnitt ist teilw. verfüllt)
2,1 am Abzweig der Linie 39a nach Kelmis die N 613 rechts versetzt queren und unter dem Viadukt von Moresnet hindurch
  2,1 schräg rechts: Linie 39a nach Kelmis
2,4 eine Straße queren: schlechte Wegstrecke, später einen Bach überqueren, dann rechts versetzt und mit k. Gef. von der Bahntrasse (ehem. Bahnbrücke nach Plombières nicht ausgebaut); der Weg verläuft entlang der Göhl / Geule; steinig
3,8 an der Brücke geradeaus: Op te Geule; einen Bach überqueren, dann k. St. und bei 4,0 schräg links: asph. Weg
  3,8 rechts: Gemmenich, Moresnet
  4,0 geradeaus: die Bahntrasse ist bis zum Rathaus wieder zugänglich, weist aber groben Schotter auf; im weiteren Verlauf führt die Trasse durch ein Erholungsgelände, das durch nicht passierbare Drängelgitter abgesperrt ist
4,5 hinter dem Rathaus (Stelle des ehem. Bahnhofs): rechts versetzt: wg. und am Spielplatz schräg rechts: k. Gef. (wg. / Schotter) und auf der Brachfläche schräg links
5,0 an der Straße rechts: Rue du Casino (St.(
5,4 links: wg. Bahntrasse (teilw. grober Schotter)
6,1 bei VÖLKERICH die Rue de l'Église / N 608 queren und bei 6,6 eine Straße auf einer Holzbrücke überqueren; später ist ein Einschnitt teilw. verfüllt (fl. Kuppe): wg. / holprig
7,4 am Friedhof über den Parkplatz: Fahrspur im Gras, dann wg. / steinig (Damm); später Ligne 39 (asph.)
8,1 in GEMMENICH die Rue des Ecoles queren (Tischgruppe): wg., l. St.
8,9 hinter dem ehem. Bahnhof die Rue de Vaals / N 608 queren: Droegweide (Bahntrasse überbaut)
9,1 am Ende wenig links versetzt: wg. Bahntrasse; eine Straße überqueren
9,6 hinter der Linkskurve (k. Gef.) rechts: langgez. St; Serpentinen
11,0 Boudewijnturm in der Nähe des Dreiländerpunktes DE/NL/BE



Südlicher Endpunkt des Pré-RAVeL auf der Linie 39 an der Rue de Birken in Montzen.

Ab der ersten Querstraße weitet sich die Fahrspur.

Blick zurück.

In einem Waldstück ist ein Einschnitt teilweise verfüllt worden.

Baumblüte im Mai.

Hinter einer Querstraße zweigt die Linie 39a nach Kelmis ab.

Blicke auf das Viadukt von Moresnet, ...

... das das Göhltal überspannt.

Der Hang wurde beim Bahnbau angeschnitten.

Hinter der Brücke über die Geule / Göhl ...

... verlässt der Weg südlich von Plombières die Trasse und passiert einen alten Kalkofen.

Die offizielle Route spart dieses Stück aus, ...

... das das Rathaus von Plombières auf der Rückseite passiert.

Lore am Rathaus.

Bei Plombières wurde ein Viadukt abgerissen – per Rad geht es um ein Freizeitgelände herum.

Blick zurück auf das Minengelände.

Die Rue du Casino führt zum nächsten Trassenabschnitt.

Blick zurück: Eingang zum Freizeitgelände.

Ausblick bei Völkerich, ...

... wo eine Straße ...

... auf einer Holzbrücke überquert wird.

Im Bereich eines Friedhofs ist die Trasse verfüllt, ...

... hinter dem kleinen Parkplatz ...

... setzt sich der Weg auf einem Damm fort.

In Gemmenich ...

... weist ein Schild auf die Eröffnungs- und Stilllegungsdaten der Bahnstrecke hin.

Hinter dem alten Bahnhof Gemmenich ist die Trasse auf 200 m überbaut, ...

... dann kann man abseits der beschilderten Route links versetzt noch ...

... bis zur nächsten Brücke weiterfahren.

Hinauf zum Aussichtsturm am Dreiländerpunkt.

Einmündungsbereich der Linie 39 in die Güterbahnstrecke von Aachen.

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 5. April 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be039.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be039.htm