Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 038
 
BE 038 Chênée (Liège) – Plombières (RAVeL 5)
Der RAVeL-Weg auf der früheren Linie 38 bietet 37 fast unterbrechungsfreie, aber nur zu einem Drittel asphaltierte Bahntrassenkilometer durch die nördlichen Ardennen und hat neben Restaurants in früheren Bahnhöfen auch eine Sammlung von Schienenfahrzeugen in Hombourg zu bieten. Verbesserungspotential hinsichtlich Wegeführung und Wegweisung gibt es allerdings auf den beiden Anbindungsstrecken.
Streckenlänge (einfach): ca. 38 km (davon ca. 35,7 km auf der ehem. Bahntrasse) und weitere 2 km abseits der beschriebenen Route
Bahntrasse: Liège – Hombourg; im Bereich Hombourg ist die Trasse auf 2,7 km nicht ausgebaut, der Pfad von der N 608 jenseits der Güterbahnstrecke Aachen – Tongeren ("Montzenroute") nach Plombières ist nicht Teil der ausgeschilderten Radrouten
Höhenprofil: deutliche Steigung von der Vesdre (Weser) zwischen Chênée und Vaux-sous-Chèvremont (70 m ü. NN) bis Romsée (255 m), leichte Steigung bis zum Fort Battice (325 m), l. Gef. bis zur Berwinne nördlich von Froidthier (205 m), Kuppe mit Scheitelpunkt (275 m) an der N 608 nördlich Aubel bis zum ehem. Bahnhof Hombourg (215 m); hügelige Anbindung nach Aachen bzw. Plombières
Oberfläche:

Liège – Soumagne (16,5 km): asph.; anschließend wg.

Status / Beschilderung: Bahntrassenweg als RAVeL 5 / Ligne 38, die Anfahrt aus Liège ist unbeschildert, die Anbindung nach Aachen kann über Knotenpunktrouten und das Radverkehrsnetz gefahren werden
Eisenbahnstrecke: Linie 38 / Chênée – Plombières; 43 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Juli 1872 (Chênée – Micheroux), 10. November 1873 (Micheroux – Herve), 25. Januar 1875 (Herve – Battice), 22. September 1881 (Battice – Aubel), 2. Oktober 1895 (Aubel – Bleyberg)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1952
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Der bisher unbefestigte östliche Abschnitt soll ebenfalls asphaltiert und eine Anbindung von Hombourg nach Plombières erhalten. Am Westende soll die Anbindung an die Ourthe verbessert werden.

Ende 2016 wurde mit dem Ausbau zwischen dem ehem. Bahnhof Hombourg und der N 608 begonnen, der in drei Phasen vollzogen werden soll. Von der N 608 soll parallel die Anbindung über ein weiteres Stück der Line 38 nach Plombières entstehen. [Dezember 2016]

Route: Chênée (Lüttich / Liège) – Fléron – Soumagne – Battice – Aubel – Hombourg (nicht beschrieben: – Plombières)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 38 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt Chemins du Rail (fr)
Datenblatt ravel.wallonie.be (fr)
Wikivoyage: RAVeL 5 Ligne 38
19.02.2017

Befahrung: Mai 2013

Fahrtrichtung Ost

VAUX-SOUS-CHEVREMONT (Provinz Liège)
0,0 Beginn des RAVeL-Weges an der Rue de la Station in VAUX-SOUS-CHEVREMONT unmittelbar südlich der Bahnbrücke über die Vesdre (kleiner Parkplatz, Pfostensperre): l. St. und schräg rechts folgen; weitere Pfostensperre
0,4 am Kreisverkehr auf der linken Straßenseite bleiben, die Bahn unterqueren und an einer Einmündung vorbei und schräg links durch eine Pfostensperre: Rue du Châlet (l. St.), schräg links folgen, ab der Rechtskurve R/F (St.)
0,8 vor dem Friedhof schräg links mit k. Gef. auf die asph. Bahntrasse: langgez. l. Gef.; eine Straße überqueren
LIÈGE (Provinz Liège)
  später eine Straße queren (Tischgruppe) und unter einer Brücke hindurch
2,5 hinter einem ehem. Bahnhof eine Straße queren, kurz darauf weitere Querstraße
3,2 die Rue Malvaux queren; über einen Damm und eine Straße überqueren
  3,2 links: Grivegnée 2,0
3,9 die N 3 versetzt queren (Querungshilfe) und an zwei Zufahrten zu einem Supermarkt vorbei; eine Straße überqueren; zwei Querstraßen
6,0 die N 3 überqueren und über zwei kleine Brücken
BEYNE-HEUSAY (Provinz Liège)
  eine Brücke unterqueren; längerer Einschnitt
7,9 am ehem. Bahnhof BEYNE eine Straße queren
8,3 eine weitere Straße queren
  8,3 rechts. Romsée
FLÉRON (Provinz Liège)
9,1 an der folgenden Querstraße ehem. Bahnhof und Tischgruppe; durch eine Siedlung; weitere Querstraße
10,2 in FLÉRON am Kreisverkehr die N 3 queren (weites Drängelgitter) und rechts versetzt weiter auf dem R/F; fünf Querstraßen (an der letzten Tischgruppe)
12,3 hinter dem ehem. Bahnhof RETINNE (Restaurant) eine Straße queren; durch ein kleines Waldstück, dann eine Straße queren
  12,3 links: Retinne
SOUMAGNE (Provinz Liège)
13,6 die N 604 queren (Querungshilfe, Pfostensperre); später weitere Pfostensperre und eine Sporthalle links versetzt und rechts versetzt umfahren; das Gelände des ehem. Bahnhofs MICHEROUX (Restaurant) dient als Parkplatz; Pfostensperre
  14,3 links: Micheroux 0,3
14,4 eine Straße queren; außerorts die Autobahn A 3 (E 40) unterqueren und über eine kleiner Straße; bei 16,2 am ehem. Bahnhof MELEN vorbei
HERVE (Provinz Liège)
16,5 ab der Brücke über die Rue Haute wg.; einen Weg überqueren, später an einzelnen Häusern vorbei und über zwei Brücken (teilw. steinig)
17,9 eine Straße queren, an einem Rad- und Autoparkplatz und dem ehem. Bahnhof HERVE (Restaurant) vorbei; eine Straße und eine weitere Brücke unterqueren
  17,9 rechts: Herve Centre
19,3 eine Straße versetzt queren
20,3 die N 627 queren (Lore)
21,1 am Nordrand von BATTICE eine kleine Straße queren (Parkplatz)
  21,1 rechts: Battice 0,2
21,9 am Fort Battice (Bunkeranlage auf dem höchsten Punkt der Strecke, kleiner Parkplatz) die N 648 queren: s. l. Gef.; anfangs mit Anliegerverkehr / Wegeschäden; einen Feldweg queren
THIMISTER-CLERMONT (Provinz Liège)
23,0 ab einer Hauszufahrt wieder RAVeL-Weg; später Damm mit kleiner Brücke
24,5 in THIMISTER eine Straße überqueren und hinter der folgenden Querstraße am ehem. Bahnhof vorbei
  24,5 links: Thimister Centre 0,2
25,4 eine Straße queren, später einen Weg unterqueren
  25,4 rechts: Clermont 0,9; Eupen 15; Butgenbach 54; Frauenkron (D) 76
26,7 am ehem. Hp Blockhouse eine Straße queren, später Querweg; Dämme und flache Einschnitte; eine Brücke überqueren
29,1 am ehem. Bahnhof FROIDTHIER eine Straße queren (l. Gef., später l. St.)
  29,1 rechts: Froidthier 0,2
AUBEL (Provinz Liège)
30,3 am Ortsanfang AUBEL eine kleine Straße queren und in einem Einschnitt unter einem Metallsteg hindurch
31,8 auf Höhe der Kirche die N 642 queren und an einer Lok vorbei; Parkplatz mit Unterstand; hinter dem Tennisplatz einen Weg unterqueren; l. St., über zwei Brücken; am ehem. Hp Merkhof kurz parallel zu einer Straße
  31,8 links: Aubel Centre
PLOMBIÈRES (Provinz Liège)
33,7 auf der Kuppe die N 608 unterqueren (kurzer Tunnel); langgez. l. Gef.; bei 36,7 eine Straße überqueren
37,0 am Ende des RAVeL-Wegs rechts: Rue de la Station (St.)
  37,0 links versetzt: ehem. Bahnhof Hombourg mit Restaurant und Eisenbahnsammlung
37,6 vor der Kirche in HOMBOURG links und sofort rechts: Rue de Sippenaeken; mit l. Gef. aus dem Ort
38,0 an der Einmündung Rue de Hindel schräg links folgen: langgez. Gef.; der Straße mit Kurven folgen und eine Bahnstrecke unterqueren



Der RAVeL-Weg beginnt an der Weser zwischen Lüttich-Chênée und Vaux-sous-Chèvremont
an der Bahnstrecke nach Aachen.

Nach einem kurzen Anstieg ...

... gelangt man am Friedhof auf die Trasse, ...

... die stetig ansteigt.

Die alten Kilometersteine wurden neu gestrichen.

Auf der Strecke gibt es zahlreiche Brücken ...

... und oft als Wohnhäuser genutzte Bahnhofsgebäude.

Bei Grivegnée.

Auf der Höhe eines großen Supermarktes (nördlich der N 3).

Die Trasse zieht sich als grünes Band durch die Lütticher Vororte.

Brücke über die N 3 (Blick zurück).

Ortsschild (Blick zurück).

Am Ortsrand von Beyne-Heusay (Blick zurück).

Brücke (Blick zurück).

Gelb leuchtender Löwenzahn (Blick zurück).

Der ehemalige Bahnhof Beyne.

Etwas später geht es durch lockere Wohnsiedlungen.

An einem Kreisverkehr wird in Fléron die N 3 ein weiteres Mal gekreuzt ...

... und wenig später wird der Weg wieder grüner.

Bouleplatz direkt am Radweg.

Im früheren Bahnhof Retinne befindet sich ein Restaurant.

Bei Micheroux wird das Bahnhofsgelände als Parkplatz genutzt.

Hinter dem Ort geht es unter der Autobahn hindurch.

An der ehemaligen Station Melen.

An dieser Brücke bei Soumagne endet der Asphalt.

Der Weg ist bei Trockenheit ordentlich zu fahren und nur gelegentlich etwas holprig.

Brücke vor Herve.

Ab hier ist Aachen als Fernziel ausgewiesen.

Der Vorbau des Restaurants im alten Bahnhof hat die Form eines Waggons (Blick zurück).

Hinter dem Ort geht es unter zwei Brücken hindurch.

Lore zur Erinnerung an ein stillgelegtes Bergwerk (Blick zurück).

Die Bäume geben Blicke auf das umliegende Hügelland frei.

Auf dem höchsten Punkt der Linie 38 befindet sich die Bunkeranlage des Fort Battice.

Auf den nächsten Kilometern geht es leicht bergab ...

... durch Wiesen ...

... nach Thiminster ...

... mit erhaltenem Bahnhof (Blick zurück).

Schön hergerichtetes Bahnschild.

Etwas höher liegt Clermont mit Kirche.

Überall blüht es.

Kurz vor dem ehemaligen Haltepunkt Blockhouse.

Ein grün-weißer Tunnel.

Bei Froidthier.

Später geht es unter einem Metallsteg hindurch ...

... nach Aubel, ...

... wo eine Lokomotive aufgestellt wurde.

Brücke nördlich des Ortes.

Auf der Kuppe wird die N 608 unterquert.

Ausblicke in das Gulptal ...

... und Hombourg.

Kurz hinter einer letzten Brücke ...

... endet der Bahntrassenweg.

Am früheren Bahnhof Hombourg (Restaurant) ...

... haben etliche Schienenfahrzeuge ...

... ihr Zuhause gefunden.

 



Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be038.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be038.htm